Themengebiet

Energieszenarien & Sektorkopplung

Dekarbonisieren & Versorgungssicherheit gewährleisten

Die Energiesysteme weltweit werden im Zuge der Energiewende tiefgreifend umstrukturiert. Der Klimaschutz erfordert die rasche Reduktion der Treibhausgas-Emissionen bis hin zur vollständigen Dekarbonisierung. Dabei muss ein funktionsfähiges Energiesystem komplexen Anforderungen an die Versorgungssicherheit genügen, bezahlbar sein und zur Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft beitragen.

Die wachsende Bedeutung von Strom ist eng mit der Sektorkopplung verknüpft

Strom spielt bei der Energieversorgung der Zukunft eine zunehmend wichtigere Rolle: Anstelle fossiler Brenn- und Treibstoffe wird er zum zentralen Energieträger für Wärmeerzeugung, Mobilität und die Erzeugung von Wasserstoff. Bei dieser Sektorkopplung werden verschiedene Bereiche wie Energiewirtschaft, Industrie, Verkehr und Gebäude stärker miteinander verbunden. Die Steuerung flexibler Verbraucher wie Wärmepumpen oder Elektrofahrzeugen ermöglicht die Integration der fluktuierenden Stromerzeugung durch Photovoltaik oder Wind.

Image
Karte Klimaneutrales Deutschland
Prognos AG

 

Mit Energieszenarien Entwicklungspfade sichtbar machen

Auf welchen Pfaden die Energiewende gelingen kann, machen Szenarien sichtbar, die mit Energiemodellen berechnet werden. Sie erlauben eine umfassende Abbildung des Energiesystems – mitsamt den Abhängigkeiten und Wechselwirkungen verschiedener Sektoren. Der Vergleich zwischen mehreren Energieszenarien zeigt die Effekte unterschiedlicher Entwicklungspfade: Die Wirkung von Technologien und politischen Instrumenten zum Beispiel auf Energieverbrauch, Emissionen und Preise wird transparent. Außerdem können Be- und Entlastungen verschiedener Akteursgruppen ermittelt werden.

Energieszenarien und Sektorkopplung: Eine Auswahl unserer Leistungen

Energie- & Klimaschutzszenarien

Wir erstellen die quantitativen Grundlagen für Energie- und Klimaschutzstrategien. Dabei kommen unsere bewährten Bottom-up-Modelle zur Berechnung des Energiebedarfs, des Energieangebots und der damit verbundenen Treibhausgas-Emissionen zum Einsatz.

Modellberechnungen

Die Wirkung einzelner energiepolitischer Maßnahmen oder umfassender Maßnahmenpakete wird konsistent mit unserem Modellsystem berechnet und ihr Beitrag zur Erreichung der Energie- und Klimaziele bestimmt.

Ex-post-Analysen des Energieverbrauchs

Wir erstellen modellgestützte Ex-post-Analysen des Energieverbrauchs nach Sektoren, Energieträgern und Verwendungszwecken und bestimmen die Verbrauchsentwicklung nach zentralen Einflussfaktoren (beispielsweise Wirtschaftsentwicklung, Wirkung energiepolitischer Instrumente, Preistrends).

Energiebedarfsanalysen & weitere Folgenabschätzungen

Die Modellierung von Energienachfrage und -angebot liefert die Grundlagen für die Planung der Energieversorgung und -infrastruktur sowie die Bewertung der Versorgungssicherheit. Die berechneten Investitionen in die Energiewende werden mit volkswirtschaftlichen Modellen verknüpft, um die gesamtwirtschaftlichen Kosten sowie Effekte auf einzelne Wirtschaftsbranchen zu bestimmen.

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Gaslücke wird kleiner, Preise bleiben hoch

2022
| Meldung

Die Gasspeicher sind gefüllt, die Gaslücke wird wahrscheinlich deutlich kleiner als befürchtet. Allerdings sind die hohen Gaspreise für manche Unternehmen nahezu unbezahlbar geworden.

Drei Varianten zum Ersatz russischer Erdgasmengen durch LNG und Wasserstoff

Meldung

Wir unterstützen die Fernleitungsnetzbetreiber bei einem ergänzten Szenariorahmen für die Gasnetzplanung.

Strompreisprognose

2022
| Projekt

Wie entwickelt sich der Preis für Strom in den nächsten Jahren? Eine Szenariorechnung der Großhandelsstrompreise für die vbw.

Studienpräsentation: Klimaneutraler Stromsektor 2035

| Event

Die Umstellung auf ein erneuerbares Stromsystem ist ein entscheidender Wegbereiter für die gesamtwirtschaftliche Transformation zur Klimaneutralität.

Berliner Energietage 2022: Klimaschutz-Sofortprogramm

| Event

Welche Maßnahmen im Klimaschutz-Sofortprogramm sind echte Game-Changer? Darüber spricht Friedrich Seefeldt auf einer Podiumsdiskussion.

Wasserstoffbedarf und -Erzeugungspotenzial in Baden-Württemberg

2022
| Projekt

Für e-mobil BW analysierten Prognos und Sphera die Rahmenbedingungen und notwendigen Maßnahmen zum Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft in Baden-Württemberg.

Studienvorstellung: Wasserstoffbedarf und Erzeugungspotenzial in Baden-Württemberg

| Event

Jens Hobohm und Ravi Srikandam präsentieren erstmalig zentrale Studienergebnisse der Öffentlichkeit.

Geea-Dialog & Podiumsdiskussion zum klimaneutralen Gebäudesektor

| Event

Nils Thamling nimmt an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Wege zur Klimaneutralität und politische Vorhaben im Gebäudesektor aus wissenschaftlicher Perspektive“ teil.

Powerfuel Conference 2022

| Event

Alexander Labinsky präsentiert ausgewählte Ergebnisse der internationalen Potenzial- und Marktanalyse für mobilitätsorientierte Wasserstofftechnologien und Brennstoffzellen.

20. Nationale Photovoltaik-Tagung

| Event

Dr. Almut Kirchner erläutert die Rolle von Photovoltaik in den schweizer Energieperspektiven und spricht zu Voraussetzungen und Rahmenbedingungen.

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Dr. Almut Kirchner

Direktorin, Partnerin

Profil ansehen

Dr. Andreas Kemmler

Prinzipal

Profil ansehen

Marco Wünsch

Prinzipal

Profil ansehen

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren