Themengebiet

Green Economy

Nachhaltig, dekarbonisiert, zirkulär.

Das sind die zentralen Charakteristika einer Green Economy. Dieses zukunftsfähige Wirtschaftssystem vereint ökologische Lösungen mit ökonomischen Chancen, schont natürliche Ressourcen und die Umwelt. Allerdings: Der Transformationsprozess hin zu einer Green Economy bringt nicht nur Gewinner hervor. Daher müssen Möglichkeiten aufgezeigt, Anreize geschaffen, Erreichtes verteidigt und Gewohnheiten überwunden werden – und zwar so, dass alle mitgenommen werden.

Querschnittsbranche Umweltwirtschaft

Die Umweltwirtschaft ist das Schlüsselelement einer Green Economy. Sie verbindet technische Lösungen und Dienstleistungen mit ökologischem Nutzen. Zu ihr gehören Unternehmen aus verschiedensten Bereichen: von der Abwasser- und Abfallentsorgung über umweltfreundliche Mobilität, Rohstoffeffizienz, erneuerbare Energien bis hin zu innovativen Formen der Landwirtschaft.

Ressourceneffizienz und Circular Economy

Das lineare Wirtschaftsmodell ist nicht nachhaltig und zerstört das Fundament, auf dem es steht. Der Ausweg: die Transformation hin zu einer Circular Economy, in der der Wert und die Endlichkeit von Ressourcen anerkannt werden. Dieser Weg zu einer nachhaltigen Wirtschaft fordert alle heraus: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Produktdesign, Industrie und Abfallwirtschaft sowie nicht zuletzt die Verbraucherinnen und Verbraucher. Wir zeigen die Potenziale dieser Entwicklung auf und machen sowohl ihre Chancen als auch ihre Herausforderungen (be-)greifbar.

    Green Economy: Eine Auswahl unserer Leistungen

    Modellierung von Entwicklungsdynamiken

    Wir analysieren die sozioökonomische Bedeutung und die Dynamik grüner Märkte auf Basis des bewährten envigos-Modells.

    Analyse internationaler Märkte

    Wir untersuchen Handelsströme, Absatzmärkte und den globalen Wettbewerb grüner Zukunftstechnologien.

    Web-Crawling, Patent- & Forschungsdatenanalysen

    Auf der Grundlage von Patentanalysen, Forschungsdaten und Web-Crawling-Analysen beleuchten wir das Innovationsgeschehen und Forschungskompetenzen.

    Einblicke in die Start-up-Szene

    Mit der Analyse von Unternehmensdatenbanken und Gründernetzwerken geben wir unseren Kunden einen Einblick in das Gründungsgeschehen.

    Big-Data-Analysen

    Mithilfe von Big-Data-Ansätzen machen wir Digitalisierungspotenziale und Herausforderungen für grüne Märkte messbar.

    Intelligente Netzwerkarbeit

    Wir vernetzen die Akteure und vielschichtigen Themen der Green Economy miteinander.

    Unsere Arbeiten zu diesem Thema

    Beitrag von Green Finance zum Erreichen von Klimaneutralität in Deutschland

    2022
    | Projekt

    Wie groß ist der öffentliche Anteil an Klimaschutzinvestitionen? Eine Untersuchung für die KfW.

    Letzter Stopp der Circular-Economy-Europareise in NRW

    | Event

    Der letzte Stopp der vom Kompetenznetzwerks Umweltwirtschaft.NRW (KNUW) organisierten Veranstaltungreihe findet in Bottrop auf dem Circular Economy Hotspot statt.

    Virtuelle Circular Economy Europareise: Lebensmittel und Nährstoffe

    | Event

    Der zehnte Stopp der Circular Economy Europareise befasst sich mit dem zirkulären Ansatz in der Lebensmittelindustrie.

    Wissensforum Region gestalten

    | Event

    Katharina Wilkskamp spricht im Fachforum Regionaler Strukturwandel zu Potenzialen der Kreislaufwirtschaft.

    Online-Konferenz: Potenziale der Kreislaufwirtschaft für die ländliche Entwicklung

    | Event

    Hanne Hagedorn moderiert die Konferenz zum Forschungsvorhaben „Region gestalten“. Katharina Wilkskamp und Daniel Gehrt sind mit mehreren Vorträgen im Programm vertreten.

    Innovationsradar des KNUW

    2022
    | Aus dem Projekt

    Das Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW setzt Impulse für Innovationen in der Umweltwirtschaft. Der neueste Impulsgeber ist der Innovationsradar zur Ressourcenwende und Klimawende.

    Virtuelle Circular Economy Europareise: IKT und Elektronik

    | Event

    Bei diesem Stopp steht die Integration von Informations- und Kommunikationstechnologien sowie Elektronikgeräten in die Kreislaufwirtschaft im Fokus.

    Workshop: Nachhaltige und intelligente Gebäude

    | Event

    Oliver Lühr moderiert im Rahmen des Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW einen Workshop zum Thema „Ziele und Innovationen auf dem Weg zu klimaneutralen Gebäuden“.

    IFAT Munich 2022

    | Event

    Prognos ist auch in diesem Jahr auf der Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft vertreten.

    Potenzial der Kreislaufwirtschaft für die ländliche Entwicklung

    2022
    | Projekt

    Gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land sind ein Ziel der Bundesregierung. Inwiefern die Kreislaufwirtschaft dazu beitragen kann, untersuchen wir für das BBSR.

    Haben Sie Fragen?

    Ihr Kontakt bei Prognos

    Oliver Lühr

    Vize-Direktor, Bereichsleiter Umwelt-, Kreislaufwirtschaft und Klimawandel

    Profil ansehen

    Jannis Lambert

    Senior Projektleiter

    Profil ansehen

    Über Prognos

    Wir geben Orientierung.

    Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

    Mehr erfahren