Zurück zu den aktuellen Meldungen

„Ach, das machst du also!“ – Arbeiten als Beraterin bei Prognos

Category

Unternehmen

Datum

2021-01-27

„Mein Aufgabenbereich ist breit gefächert und abwechslungsreich.“
Lätizia Ludwig, Beraterin

Lätizia Ludwig arbeitet als Beraterin am Standort Berlin. Im Interview spricht sie über die Zusammenarbeit im Team, ihre unterschiedlichen Aufgabenbereiche und die gemeinsamen Pausen im Büro.

Seit wann bist du bei Prognos und was hast du vor deinem Einstieg bei Prognos gemacht?

Ich habe 2017 als Volontärin im Bereich Strategie- & Programmentwicklung bei Prognos angefangen. Zuvor habe ich Rehabilitationswissenschaften studiert und diverse Praktika und nebenstudentische Tätigkeiten im Bereich der Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen absolviert beziehungsweise ausgeübt. Nach insgesamt einem Jahr als Volontärin und wissenschaftliche Assistentin bei Prognos bin ich fest als Beraterin ins Geschäft eingestiegen. Meine Arbeitsschwerpunkte sind heute die Teilhabe- und die Gesundheitspolitik.


Als Beraterin arbeitest du an vielen unterschiedlichen Projekten mit. Erinnerst du dich noch an dein erstes Projekt bei Prognos?

Kurz nachdem ich angefangen hatte, startete ein fünfjähriges Evaluationsprojekt im Teilhabebereich, das ich bis heute begleite. Die Methodenvielfalt und die Herausforderung, Veranstaltungen barrierefrei durchzuführen, machen dieses Projekt für mich besonders spannend.


Im Rahmen der Projekte arbeitest du mit Kolleginnen und Kollegen von unterschiedlichen Standorten zusammen. Wie organisiert ihr eure gemeinsame Projektarbeit?

Neben E-Mails und Anrufen schalten wir uns in regelmäßigen Abständen via Webcam zu Statusmeetings zusammen. Hierbei besprechen wir den aktuellen Stand des Projektes und planen gemeinsam die nächsten Arbeitsschritte. Gelegentlich treffen wir uns auch zum persönlichen Austausch an einem Standort. Besonders gerne besuche in meine Kolleginnen und Kollegen in Düsseldorf – dort habe ich ein Jahr lang gearbeitet.


So unterschiedlich wie die Projekte sind auch die Aufgaben, die anfallen. Welche Tätigkeiten prägen deinen Joballtag?

Je nach Projekt und Projektstatus gestalten sich meine Aufgaben ganz unterschiedlich. Zu den wiederkehrenden Aufgaben zählen beispielsweise die Planung und Durchführung von qualitativen Interviews und von Workshops, die Auswertung quantitativer Datensätze mit SPSS oder das Verfassen des Jahresberichtes zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen.


Und welches Utensil oder Gadget darf an deinem Arbeitsplatz auf keinen Fall fehlen?

Meine Tasse mit der kleinen 3-D-Kuh.

3D-Kuh-Tasse
Prognos AG


Neben der Arbeit dürfen auch die Pausen nicht zu kurz kommen. Wie verbringst du deine Pausen am Berliner Standort?

Meine Pausen verbringe ich gerne in der Lounge im Büro. Sie ist mittags und nachmittags ein beliebter Anlaufpunkt, an dem Kolleginnen und Kollegen mit unterschiedlichsten Themenschwerpunkten und aus verschiedensten Projekten zusammentreffen. Außerdem steht dort die Tischtennisplatte – ideal für das Abschalten zwischendurch.

Beratern Lätizia Ludwig in der Lounge
Prognos AG


Vielen Dank für das Gespräch und die Einblicke in deinen Arbeitsalltag, Lätizia!

Zum Profil von Lätizia Ludwig

Auch interessant:

Der Arbeitalltag von Jannis Lambert, Projektleiter bei Prognos

Einblicke von Valentin Würth in das Volontariat bei Prognos

Im Gespräch mit Melanie Nogossek, Leiterin Personalmanagement

Karriere bei Prognos

Werden Sie Teil des Teams!

Wir sind immer auf der Suche nach analytischen und kreativen Denkerinnen und Denkern, die mit uns die Zukunft gestalten wollen. Erfahren Sie mehr über Prognos als Arbeitsgeber und stöbern Sie durch unsere aktuellen Stellenangebote.

Karriere bei Prognos
Unternehmen