Back to the project overview

Regionale Branchenprognose 2030

Deutschland nach Corona

Client

Eigene Publikation

Year

2020

„Deutschland wird 2021 auf einen soliden Wachstumskurs zurückkehren. “
Michael Böhmer, Chefvolkswirt | Leiter Corporate Solutions

Wo lohnt es sich, nach der Überwindung der Corona-Krise zu investieren? Für welche Branchen sind welche Regionen in Deutschland besonders attraktiv? #DeutschlandNachCorona

Die Chancen zwischen den Regionen und den Branchen sind sehr ungleich verteilt, erklärt Prognos-Chief Economist Dr. Michael Böhmer. Manche werden kräftig wachsen, andere sogar dauerhaft schrumpfen. Wir helfen Ihnen dabei, attraktive Regionen für Ihre Branche zu finden und die Chancen zu nutzen, die Deutschland bietet.

Regionale Branchenprognose anfordern

Auch wenn wir uns gegenwärtig noch Mitten in der Krise befinden: Deutschland wird im Laufe des Jahres 2021 einen kräftigen Aufschwung erleben. Für viele Unternehmen stehen dann neue Investitionsentscheidungen an. Wir schauen auf die Wachstumsaussichten bis 2030 – detailliert für alle 401 Kreise und kreisfreien Städte und 63 Branchen.

Dabei zeigt sich: Die geografischen Muster früherer Jahre gibt es nicht mehr. Stark wachsende Regionen finden sich überall in Deutschland; manche Branchen sind in bestimmten Regionen besonders leistungsstark, andere sind quer über das Land verteilt. Die passenden Fachkräfte zu finden ist in der einen Region einfacher, in der anderen schwieriger.

Wir helfen Ihnen dabei, attraktive Regionen für Ihre Branche zu finden und die Chancen zu nutzen, die Deutschland bietet.   

Regionale Branchenprognose anfordern

 

Deutschlandkarte zeigt Veränderungen bis 2030

Die Deutschlandkarte zeigt die prognostizierten Veränderungen in den 401 deutschen Kreisen und kreisfreien Städten von 2019 bis 2030. Die grün eingefärbten Kreise und kreisfreien Städte verzeichnen die höchsten, die rot eingefärbten die niedrigsten Wachstumsraten.

Prognos AG

 

Zentrale Ergebnisse der regionalen Branchenprognose

“Metropolen und mittelgroße Städte legen weiterhin zu, mitsamt ihres Umlands. Diese Ballungsräume ziehen auch in Zukunft Erwerbstätige an und können mit überproportionalem Wachstum rechnen. Gute Ausbildungsstätten und -angebote, wie eine attraktive Hochschule, sind ein Schlüssel zum Erfolg.”, fasst Dr. Olaf Arndt, Bereichsleiter Standort und Region, die Ergebnisse zusammen.

  • Das Ost-West-Gefälle verringert sich punktuell: Wachstumsgewinner und -verlierer liegen häufig nah nebeneinander. Fünf der zehn wachstumsstärksten Kreise bis 2030 liegen in Ostdeutschland. In der Spitzengruppe sticht erneut Bayern hervor.
  • Ökonomisch leistungsfähige Regionen zeigen sich besonders resilient gegenüber der aktuellen Krise, das gilt auch für Kreise mit einem starken industriellen Kern. Die besten Zukunftsaussichten haben die Regionen, die demografisch robust sind und eine hohe Konzentration innovationsstarker Branchen aufweisen. Manche Gewinnerregionen der kommenden zehn Jahre sind von der aktuellen Krise durchaus massiv getroffen. Sie sind aber strukturell so gut aufgestellt, dass sie wieder einen schnellen und dynamischen Weg aus der Krise herausfinden.
  • Schwierigkeiten hingegen haben Kreise, in denen sich die Corona-Krise und strukturelle Probleme überlagern: alte Branchen, geringes Einkommen, alternde und schrumpfende Bevölkerung.
  • Weitere Ergebnisse unserer regionalen Branchenprognose 2030 finden Sie im Handelsblatt-Artikel vom 20.11.2020

 

Sie haben noch Fragen?

Wir haben einige häufig gestellte Fragen für Sie zusammengestellt: Zu den FAQs (PDF)

Hier erhalten Sie die regionale Branchenprognose kostenlos direkt in Ihr Postfach:

Regionale Branchenprognose anfordern

Do you have questions?

Your contact at Prognos

Dr. Olaf Arndt

Vize-Direktor, Bereichsleiter Region & Standort

View profile

Dr. Michael Böhmer

Chefvolkswirt | Leiter Corporate Solutions

View profile

Our work on this topic

Take a look at our latest projects and activities.

Ein Mann öffnet sein Geschäft. Auf einem grünen Schild steht "Geöffnet"

Economic development in Germany and Bavaria until 2040

2021

Bavaria and Germany can make up for the GDP slump caused by Corona by 2022. Prognos prepared a forecast on economic dynamics until 2040 for the vbw.

Eine Ingenieurin und ein Ingenieur arbeiten gemeinsam an einem Laptop.

Evaluation of the cluster initiatives

2021

For the EU Commission, we evaluate the EU cluster programmes together with CSES and IDEA Consulting Group.

großes Frachtschiff mit Containern beladen fährt an einem Hafen und Hochhäusern dahinter vorbei

Prognos Economic Outlook® (PEO®)

2021

In uncertain times, there is a growing demand for orientation. PEO® delivers independent figures. Based on our economic models we project the coming 25 years.

Personen fahren auf Rolltreppen hoch und runter

Germany's Global Value-Adding Network

2020

Prognos analysed the value-added interdependencies of the German economy in the years 2000, 2008, and 2014.

Personen fahren auf Rolltreppen hoch und runter

“No-deal Brexit” no disaster for the German economy

2019

Scenario analysis: The German economy need no longer fear a no-deal Brexit.

Fernrohr mit Blick über einen See in der Schweiz.

Main Determinants of Regional Economic Resilience

2019

What was the impact of the great recession on EU regions? Prognos Consultant Neysan Khabirpour contributed to a recent European Commission Working Paper.

zwei LKWs und ein Auto fahren auf einer Autobahn

Globalization of the german automotive industry

2019

A policy brief for the Bertelsmann Stiftung uses the example of the German automotive industry to show the extent to which other countries directly and indirectly contribute value added to the production of this industry.

Bühnenbild

Germany Report 2025|2035|2045

2018

Germany will become more global, more digital, greener and older in the next 30 years. This is shown by Prognos Deutschland Report from 2018/2019.

eine Gruppe von Kindern, die einen Globus mit Tieren, Fischen und Booten malen

Globalization report 2018

2018

Building on the two previous studies, the ‘Globalisation Report 2018’ examines to what extent the world's 42 most important economies have benefited from globalization in the past.

Mann mit VR-Brille gestikuliert vor einer Fertigungsmaschine

Importance of the German Economy for Europe

2018

The study shows: A strong German economy creates value-added and employment in Europe.

Adobe Stock - CleverStock

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren