Prognos Logo Print
Detailansicht
Internationale Analyse | Dienstag, 11.04.2017

Internationale Marktchancen der faserbasierten Werkstoffe untersucht

Prognos-Experten erarbeiten auf Basis eines neuartigen Forschungsansatzes eine belastbare Zahlenbasis für die vielschichtige Querschnittsbranche der faserbasierten Werkstoffe und technischen Textilien

Ein technisches Textil (© iStock - freie-kreation)

© iStock - freie-kreation

Die Prognos AG hat in zwei Studien die Chancen und Potenziale von baden-württembergischen Textil-Unternehmen analysiert – im internationalen Umfeld des Markts der faserbasierten Werkstoffe und technischen Textilien.

In zwei Internationalisierungsstudien für die Allianz Faserbasierter Werkstoffe Baden-Württemberg e.V. (AFBW) und dem Verband Südwesttextil haben Prognos-Experten die textilen Wertschöpfungsketten in Baden-Württemberg untersucht – mithilfe einer fundierten Datenbasis und belastbaren Kennzahlen. Weiterhin zeigten sie die Einsatzmöglichkeiten der textilen Wertschöpfungsketten auf und quantifizierten ihre Marktgröße und mögliches Wachstum bis zum Jahr 2020.

Basierend auf diesen Erkenntnissen entwickelten die Wirtschaftsforscher Handlungsempfehlungen für die Industrie im Rahmen einer nachhaltigen Internationalisierungsstrategie.

„Prognos ermittelte einen neuen, umfassenden Ansatz der Generierung und Zusammenstellung von Marktdaten für die schwer zu fassende Querschnittsbranche“, urteilt der Verband Südwesttextil. „Diese beiden Studien sind wertvolles Rüstzeug, denn eine effektive Strategie ist nur auf einer guten und der Querschnittstechnologie entsprechenden Grundlage zu erstellen.“

undefinedLink zu den Studien (exklusiv für Mitglieder von AFBW und Südwesttextil)

undefinedWeitere Informationen - Prognos-Publikationsdatenbank