Prognos Logo Print
Detailansicht
Mobilität | Donnerstag, 13.04.2017

Unterwegs in Europa: Flug- und Bahnstrecken im Check

Prognos hat die Beliebtheit von Zug- und Flugverbindungen untersucht – und herausgefunden, dass die Bahn für Reisende auf bestimmten Strecken eine echte Alternative zum Flugzeug ist.

© Fotolia – Norbert Süssenguth

Von Lyon nach Paris, von Hamburg nach Berlin: Auf Strecken wie diesen sind Bahnfahrten bei Reisenden ähnlich beliebt wie Kurzstreckenflüge.

Denn wenn die Fahrt von Stadtzentrum zu Stadtzentrum führt und Taktung sowie Reisezeit mit dem Flugzeug konkurrenzfähig sind, dann ist die Bahn für Reisende eine echte Alternative. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Prognos AG für die Brüsseler Organisation „Transport & Environment“.

Bis zu einer Reisedistanz von 600 Kilometer befinden sich die am stärksten frequentierten Verbindungen zumeist innerhalb eines Landes. Dies gilt für Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien. Reisende nutzen auf diesen Strecken Flugzeug und Bahn gleichermaßen.

Wenn das Ziel mehr als 600 Kilometer entfernt ist, buchen Reisende meistens einen Flug. Bei diesen Distanzen ist die Bahn nicht konkurrenzfähig, besonders wenn ein Gebirge oder Meer zu überqueren ist.

Bei ihrer Untersuchung waren die Verkehrsexperten von Prognos der Frage nachgegangen, ob Hochgeschwindigkeitszüge Kurzstreckenflüge auf bestimmten Strecken ersetzen können. Die Studienergebnisse basieren auf einem Vergleich von Reisezeiten, Kapazitäten und offiziellen Verkehrsstatistiken.

undefinedZur Studie "Intra-European Flights and Rail" (nur auf Englisch)