Prognos Logo Print
Detailansicht
Interkultureller Austausch | Montag, 04.03.2019

Südkoreanische Wissenschaftler besuchen Prognos

Eine Delegation südkoreanischer Wissenschaftler besuchte am 27. Februar 2019 den Berliner Standort der Prognos AG.

©Prognos/Oßwald

Der Gruppe gehörten unter anderem auch zwei südkoreanische Wirtschaftswissenschaftler an, die – ähnlich wie Prognos –staatliche Institutionen zu ökonomischen Fragen beraten: Professor Yong-Ki-Kim, Mitglied der Presidential Commission of Policy Planning sowie Professor Kim-Yoo-Chan, dem Präsidenten des Korea Institutes of Public Finance.

Schnell wurde klar, dass es einige Gemeinsamkeiten zwischen Südkorea und Deutschland gibt:

  • Mit einer Fertilitätsrate von etwa 0,9 Kindern pro Frau sieht Südkorea großen demografischen Herausforderungen entgegen.
  • Beide Länder pflegen sowohl enge Bindungen zum traditionell wichtigen Partner USA als auch gute Beziehungen zum Handelspartner China.
  • Als rohstoffarme Länder setzen beide auf Marktführerschaft bei bestimmten Technologien.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und einem Überblick über die Aufgaben der Kommission und des Instituts in Südkorea sowie der Rolle von Prognos in Deutschland, diskutierte die südkoreanische Delegation angeregt mit Prognos-Geschäftsführer Christian Böllhoff und Marketingleiterin Felizitas Janzen über diverse Themen – so etwa über die Schwierigkeit, gute Prognosen zu erstellen, über familienpolitische Fragen oder über Industriepolitik.

Beide Seiten erlebten den Austausch als bereichernd. Abschließend dankte Christian Böllhoff der Delegation für das große Interesse an der Arbeit von Prognos.

  Eindrücke der Begegnung (Bildnachweis: Prognos/Oßwald)