Prognos Logo Print

Ansprechpartnerin

Felizitas Janzen

Pressekontakt
Tel.: +49 30 58 70 89 118
E-Mail: presse@prognos.com

Ansprechpartner

Dr. Michael Böhmer

Dr. Michael Böhmer

Partner | Chief Economist Corporate Solutions
Tel.: +49 89 95 41 586-701

Detailansicht
Ehrenamtliches Engagement | Donnerstag, 05.12.2019

Vereinsarbeit leichter gestalten

Ein typischer mittelgroßer Verein braucht im Schnitt 42 Tage pro Jahr zur Erfüllung bürokratischer Vorgaben. Im Auftrag des Normenkontrollrats BW hat Prognos 49 Vorschläge erarbeitet, die Vereine und Ehrenamt von Bürokratie entlasten können.

© Normenkontrollrat

Der Empfehlungsbericht mit den 49 Entlastungsvorschlägen wurde am 4. Dezember 2019 an Ministerpräsident Winfried Kretschmann übergeben. Neben den Vorschlägen zum Bürokratieabbau stellt der Bericht auch die wesentlichen Bürokratiebelastungen von Vereinen dar. Als größte Bürokratiebelastung gelten die Regelungen zum Datenschutz – vor allem seit Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Auch das komplizierte deutsche Steuerrecht oder die zahlreichen neuen Auflagen bei Veranstaltungen belasten die Vereine stark.

Möglichkeiten der Entlastung

Die Entlastungsvorschläge zeigen u.a. Lösungen auf, wie Vereine und Ehrenamtliche dabei unterstützt werden können, komplizierte rechtliche Regelungen einzuhalten. Es wird empfohlen, eine/n Ehrenamtsbeauftragte/n innerhalb der Regierung zu ernennen und ein zentrales Informations- und Kommunikationsportal für Vereine und Ehrenamt einzurichten, in dem alle wesentlichen Informationen in verständlicher Form bereitgestellt werden. Andere Vorschläge setzen bei den Verwaltungsprozessen an: Hierzu zählt die Ermöglichung durchgängig digitaler Satzungsänderungen und die Vereinfachung von Antrags- und Bewilligungsprozessen bei Fördermittelverfahren.

Der Koordinator der Landesregierung für Bürokratieabbau und Chef der Staatskanzlei Dr. Florian Stegmann kündigte bereits an, die jeweils zuständigen Ministerien mit der inhaltlichen Prüfung der 49 Entlastungsvorschläge zu beauftragen.

undefinedDirekt zur Studie

undefinedZur Webseite des Normenkontrollrates