Prognos Logo Print

Ansprechpartnerin

Felizitas Janzen

Pressekontakt
Tel.: +49 30 58 70 89 118
E-Mail: presse@prognos.com

Ansprechpartner

Dr. Michael Böhmer

Dr. Michael Böhmer

Partner | Chief Economist Corporate Solutions
Tel.: +49 89 95 41 586-701

Detailansicht
Dienstag, 09.11.2004

Familie & Beruf

Familienfreundlichkeit als ökonomische Chance - Bundesministerin Renate Schmidt und ZDH-Präsident Dieter Philipp stellten Prognos-Studie „Familienfreundliche Maßnahmen im Handwerk“ vor

Berlin, 09.11.04
Familienfreundliche Personalpolitik und ein entsprechendes Arbeitsumfeld lohnen sich betriebswirtschaftlich nicht nur in Großunternehmen, sondern auch in kleineren und mittleren Betrieben. Das belegt die Studie „Familienfreundliche Maßnahmen im Handwerk“, die die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Renate Schmidt, heute gemeinsam mit dem Präsidenten des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Dieter Philipp, in Berlin vorgestellt hat.

Die Studie der Prognos AG zeigt anhand von Praxisbeispielen aus 18 Handwerksunternehmen aus 14 verschiedenen Gewerken die Einsatzmöglichkeiten von familienfreundlichen Maßnahmen und untersucht die Kosten-Nutzen-Relationen, die diese haben. Die Ergebnisse zeigen, dass Familienfreundlichkeit zu einer höheren Mitarbeitermotivation und Leistungsfähigkeit sowie zu niedrigen Fehlzeiten führt. Damit werden die Unternehmen attraktiver für qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und steigern ihre Wettbewerbsfähigkeit.

undefinedDownload/Bestellmöglichkeit der Studie

undefinedKurzfassung der Studie zum Download

undefinedZum Download der Medienmitteilung