Prognos Logo Print

Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation

Prognos Büro Berlin
Tel.: +49 30 58 70 89 118

Überblick über unsere Veröffentlichungen und Auftragsstudien

Energieszenarien für den Energiegipfel 2007

Zur Vorbereitung des Energiegipfels 2007 hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie die Arbeitsgemeinschaft Prognos AG / Energiewirtschaftliches Institut an der Universität zu Köln (EWI) beauftragt, in drei Szenarien die Entwicklung von Energieverbrauch, Erzeugungsstrukturen und Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2020 darzustellen. Das Szenario „Koalitionsvertrag“ (Szenario KV) ist durch eine Verdoppelung der Energieproduktivität zwischen 1990 und 2020 charakterisiert, für den Zeitraum 2005 bis 2020 bedeutet das einen durchschnittlichen jährlichen Anstieg um 3 %. Das Szenario „Stärkerer Ausbau erneuerbarer Energien (Szenario EE)“ sieht darüber hinaus einen schnelleren Ausbau der erneuerbaren Energien vor, das Szenario „Längere Laufzeiten von Kernkraftwerken (Szenario KKW)“ geht von einer gegenüber dem Szenario KV um 20 Jahre verlängerten Laufzeit von Kernkraftwerken aus. Ergänzend wurde zum Szenario KV eine Sensitivität gerechnet, die anstelle einer 3-prozentigen jährlichen Steigerung der Energieproduktivität eine 2-prozentige Produktivitätssteigerung unterstellt. Die Ergebnisse dieser Variantenrechnung befinden sich im Anhang.

Autor: Dr. Michael Schlesinger, Peter Hofer, Vincent Rits, PD Dr. Dietmar Lindenberger, Ralf Wissen, Michael Bartels

Kunde: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)

Jahr: 2007

Typ: Studie

Bereich: Energie & Klimaschutz

Themenfeld: Erneuerbare Energien & Energieeffizienz

Tags: Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Szenario, 2020