Prognos Logo Print

Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation

Prognos Büro Berlin
Tel.: +49 30 58 70 89 118

Überblick über unsere Veröffentlichungen und Auftragsstudien

Gemeinsame Fachkräftestudie Berlin-Brandenburg

Ziel der ersten gemeinsamen Fachkräftestudie für Berlin und Brandenburg ist es, Informationen über den zu erwartenden quantitativen und qualitativen Fachkräftebedarf in der gemeinsamen Wirtschaftsregion zu erarbeiten und Handlungsmöglichkeiten zur Sicherung des Fachkräftebedarfs aufzuzeigen. Dazu werden quantitative und qualitative Verfahren eingesetzt. So wird – basierend auf dem makroökonomischen Prognosemodell der Prognos AG – der quantitative Fachkräftebedarf bis 2030 bestimmt und mit Fallstudien zu den Branchenkompetenzfeldern unterlegt, die auf Auswertungen von Sekundärstatistiken, Unternehmensinterviews sowie Branchenworkshops basieren.

Autor: Dr. Iris Pfeiffer, Kai Gramke, Susanne Heinzelmann, Dominik Fischer

Kunde: Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie; Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales Berlin

Jahr: 2010

Typ: Studie

Bereich: Wirtschaft & Arbeit

Themenfeld: Arbeitsmarkt & Beschäftigung

Tags: Fachkräftemangel, 2030, Deutschland