Prognos Logo Print

Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation

Prognos Büro Berlin
Tel.: +49 30 58 70 89 118

Überblick über unsere Veröffentlichungen und Auftragsstudien

Arbeitslandschaft Bayern 2030

Auswirkungen der Wirtschafts- und Finanzkrise

Bayern steuert auf einen massiven Personalmangel zu. Diese Botschaft transportiert die Arbeitslandschaft 2030 seit dem Jahr 2008. Die Wirtschafts- und Finanzkrise ändert an diesem Ausblick kaum etwas. Bis zum Jahr 2030 entsteht eine Arbeitskräftelücke von 1,1 Millionen Personen, die kumuliert einen Wohlstandsverlust von ca. 650 Milliarden Euro bedeutet. Dies sind die Ergebnisse der von der Prognos AG im Auftrag der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. vorgenommenen Aktualisierung der Arbeitslandschaft Bayern 2030 anhand der Auswirkungen der Wirtschafts- und Finanzkrise. Sie zeigen, dass es sich bei dem prognostizierten Arbeitskräftemangel nicht um ein konjunkturelles Problem, sondern um eine der größten strukturellen Herausforderungen für den Standort Bayern handelt.

Autor: Kai Gramke, Dominik Fischer, Dr. Michael Schlesinger, Dr. Reinhard Schüssler

Kunde: vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Jahr: 2010

Typ: Studie

Bereich: Wirtschaft & Arbeit

Themenfeld: Arbeitsmarkt & Beschäftigung

Tags: labour, Szenario, 2030