Prognos Logo Print

Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation

Prognos Büro Berlin
Tel.: +49 30 58 70 89 118

Überblick über unsere Veröffentlichungen und Auftragsstudien

Nanotechnologie: Innovationsmotor für den Standort Deutschland

Gefördert durch die Hans-Böckler-Stiftung hat die Prognos AG gemeinsam mit dem VDI Technologiezentrum eine Studie zur Bedeutung der Nanotechnologie als Innovationsmotor für den Standort Deutschland erstellt. Die im Nomos Verlag erschienene Publikation zeigt, dass mit Nanotechnologie die Leistung und Funktion von Produkten und Anwendungen deutlich erhöht werden kann. Technikentwicklung, so ist das Verständnis dieser Studie, findet im Bereich Nanotechnologie nicht isoliert in Forschungsstätten und Entwicklungslaboren statt, sondern bezieht das Innovationsumfeld mit ein. Die Nutzung der Nanotechnologie für Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft steht international und auch in Deutschland allerdings noch am Anfang. Es gibt bereits nützliche Produkte auf dem Markt, wie zum Beispiel Nanomembranen für die Dialyse, doch die Markteinführung vieler Nanotechnologie-basierten Produkte steht erst in den nächsten drei bis zehn Jahren bevor. Zu erwarten sind verbesserte Solaranlagen, stabilere Windräder oder auch Biochips für eine präzisere medizinische Diagnose. Um diese Innovationen zum Vorteil für den Standort Deutschland nutzen zu können, bedarf es einer vertieften gesellschaftlichen Abstimmung.

Autor: PD Dr. Oliver Pfirrmann, Dr. Stephan Heinrich, Eva Schindler, Dr. Vera Grimm, Dr. Norbert Malanowski, Dr. Silke Stahl-Rolf, Dr. Dr. Axel Zweck

Kunde: Hans-Böckler-Stiftung

Jahr: 2011

Typ: Studie

ISBN Nummer: 9783832966096

Anbieter: Nomos Verlag

Preis: 39,00 Euro (inkl. MwSt.)

Bereich: Wirtschaft & Innovation

Themenfeld: Innovation & Forschung

Tags: Nanotechnologie, Innovation, Technologiestandort