Prognos Logo Print

Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation

Prognos Büro Berlin
Tel.: +49 30 58 70 89 118

Überblick über unsere Veröffentlichungen und Auftragsstudien

Soziale Prävention

Bilanzierung der sozialen Folgekosten in Nordrhein-Westfalen

Die Untersuchung verfolgt das Ziel, die jährlichen Kosten in Nordrhein-Westfalen zu bilanzieren, die durch eine frühe und wirksame Intervention im Kindes- und Jugendbereich zum Teil vermieden werden könnten. Die Wirksamkeit und die Kosten-Nutzen-Relation präventiver Maßnahmen ist dagegen nicht Gegenstand dieser Studie. Die Bilanzierung der „sozialen Folgekosten“ soll insbesondere die Belastung der öffentlichen Haushalte verdeutlichen und Hinweise liefern, in welchen Bereichen die größten Einsparpotenziale einer stärker präventiv orientierten Sozialpolitik liegen. Es wird hier nicht unterstellt, dass sich die geschätzten Folgekosten in voller Höhe durch soziale Prävention vermeiden lassen. Vielmehr liefert die Untersuchung eine Ausgangsbilanz, die durch eine tiefergehende Analyse der Ursachen-Wirkungszusammenhänge von sozialer Prävention und den Folgekosten ergänzt werden muss.

Autor: Dr. Heidrun Czock, Dr. Ronny Wölbing, Klaudia Lehmann, Markus Matuschke, Lisa Krämer

Kunde: Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen

Jahr: 2011

Typ: Redaktioneller Beitrag

Bereich: Wirtschaft & Arbeit

Themenfeld: Soziale Sicherungssysteme

Tags: Grundsicherung, Jugend, Betreuung