Prognos Logo Print

Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation

Prognos Büro Berlin
Tel.: +49 30 58 70 89 118

Überblick über unsere Veröffentlichungen und Auftragsstudien

Die deutsche chemische Industrie 2030

Update 2015/2016

Ziel der Studie ist es, den Mitgliedsunternehmen des VCI einen Orientierungsrahmen zu geben. Gleichwohl geht der Anspruch der Studie über die Branche hinaus: auf Basis unserer Ergebnisse sollen auch Politik und Gesellschaft zu einem Dialog über die Zukunft Deutschlands eingeladen werden. Denn in Berlin und Brüssel wird in nächster Zeit über Sachverhalte mit großer Tragweite entschieden: Wie kann man die europäische Integration vorantreiben? Wie lassen sich überschuldete Staatshaushalte konsolidieren? Wie den Strukturwandel begleiten, die Energiewende in Deutschland mit Leben füllen und industriepolitische Weichen für ein nachhaltiges Wachstum stellen?

Die politischen Weichenstellungen werden sich auf die gesamte Wirtschaft und die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie auswirken. Das gilt auch für die Chemie. Vor diesem Hintergrund leistet die Studie einen Beitrag, der durch fundierte Argumente und Zahlen zur Diskussion anregt.

Die Prognos AG war als Projektpartner mit der Durchfürung der Studie betraut. Gemeinsam mit Experten aus VCI-Mitgliedsunternehmen, aus unseren Landes- und Fachverbänden, aus europäischen Chemieverbänden, unseren Kundenindustrien und dem Bundesverband der Deutschen Industrie ist so eine belastbare Langfristprognose für die Weltwirtschaft, die Entwicklungen in Deutschland und Europa, für den Strukturwandel in der Industrie bis hin zu den Entwicklungen in einzelnen Chemiesparten entstanden.

2017 wurde eine überarbeitete Version veröffentlicht, die von der Prognos berechnete Alternativszenarien enthält.

Kunde: Verband der Chemischen Industrie e.V. (VCI)

Jahr: 2017

Typ: Studie

Bereich: Wirtschaft & Innovation

Themenfeld: Zukunftsmärkte & -branchen

Tags: 2030, Deutschland, Europa, Industrie