Prognos Logo Print

Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation

Prognos Büro Berlin
Tel.: +49 30 58 70 89 118

Überblick über unsere Veröffentlichungen und Auftragsstudien

Die Kultur- und Kreativwirtschaft im IHK-Bezirk Köln

Eine Standortanalyse unter besonderer Betrachtung der Medienwirtschaft

Im Auftrag der IHK Köln hat die Prognos AG die gesamtwirtschaftliche Perspektive der Kultur- und Kreativwirtschaft im IHK-Bezirk Köln untersucht. Das Ergebnis ist mehr als positiv und die Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft wächst sogar weiter: Der Umsatz stieg zwischen 2009 und 2012 von 8,3 auf 9,2 Milliarden Euro. Das entspricht einem Zuwachs um 11,1 Prozent. Die Zahl der Erwerbstätigen (Selbstständige und Unternehmen sowie Beschäftigte) stieg im selben Zeitraum um 6,4 Prozent von rund 51.200 auf knapp 54.500.

Die Studie zeigt, dass die Kultur- und Kreativwirtschaft in der Wirtschaftsregion Köln weitaus stärker vertreten ist als im Landes- und Bundesdurchschnitt: Ihr Anteil am Umsatz der Gesamtwirtschaft liegt im Bezirk der IHK Köln bei vier Prozent, während es in NRW wie auch in ganz Deutschland nur 2,5 Prozent sind. Über alle Teilmärkte hinweg ist der IHK Bezirk Köln fast ausnahmslos stark aufgestellt. Mit Ausnahme des Kunstmarkts zeigen alle Teilmärkte ein deutliches Wachstum und eine räumliche Konzentration in der Wirtschaftsregion Köln.

Ein gesonderter Blick auf die Medienwirtschaft zeigt, dass diese wesentlicher Treiber der gesamten Kultur- und Kreativwirtschaft ist. „Der IHK Bezirk Köln ist Top-Standort für die Medienwirtschaft mit großen überregionalen Ausstrahlungseffekten“ erklärt Dr. Jan-Philipp Kramer, Projektleiter der Prognos AG. Den weitaus größten Anteil an der Leistung der Medienwirtschaft hat innerhalb des Kammerbezirks die Stadt Köln. Hier erwirtschaften rund 5.000 Medienunternehmen ein Viertel des gesamten Landesumsatzes der Medienwirtschaft.

Autor: Dr. Jan-Philipp Kramer

Kunde: IHK Köln

Jahr: 2014

Typ: Studie

Bereich: Standort & Region, Wirtschaft & Innovation

Themenfeld: Struktur- und Regionalpolitik, Zukunftsmärkte & -branchen

Tags: Kultur- und Kreativwirtschaft, Medien