Prognos Logo Print

Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation

Prognos Büro Berlin
Tel.: +49 30 58 70 89 118

Überblick über unsere Veröffentlichungen und Auftragsstudien

Die Bedeutung der Versicherungswirtschaft für den Wirtschaftsstandort Deutschland

Auswirkungen auf die ökonomische Aktivität einer modernen Gesellschaft

Die Prognos AG hat im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) erstmals handfeste Zahlen zum Wachstumsbeitrag der Branche vorgelegt.

 

„Die Entwicklung der Versicherungswirtschaft hat ein zusätzliches Wachstum ermöglicht, das allein im Zeitraum von 1995 bis 2008 einem BIP-Wachstum in Deutschland von rund 67 Milliarden Euro entspricht. Das durchschnittliche Wirtschaftswachstum ist dadurch in diesem Zeitraum mit 1,5 Prozent pro Jahr um 0,2 Prozent höher ausgefallen. Eine Branche, auf die volkswirtschaftlich lediglich 1,4 Prozent der Erwerbstätigen entfallen, ist damit für ein Achtel des Wachstums verantwortlich“, stellt Christian Böllhoff, geschäftsführender Gesellschafter der Prognos AG, fest. 

 

Für die Berechnung hat Prognos ihr ökonometrisches Modell herangezogen. Als Basis dienten Daten aus den Mitgliedsländern der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Ausgangsüberlegung war, dass ein Land mit gut entwickelter Assekuranz ein höheres Wachstumspotenzial hat als eine Volkswirtschaft mit einer geringer ausgeprägten Versicherungslandschaft.

Kunde: Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV)

Jahr: 2013

Typ: Studie

Bereich: Standort & Region, Wirtschaft & Arbeit

Themenfeld: Zukunftsmärkte & -branchen, Standorte & Immobilien

Tags: Volkswirtschaft, Versicherung, Standortentwicklung, Europa