Prognos Logo Print

Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation

Prognos Büro Berlin
Tel.: +49 30 58 70 89 118

Überblick über unsere Veröffentlichungen und Auftragsstudien

Innovationsstrategie Rheinland-Pfalz

Die rheinland-pfälzische Innovationsstrategie wurde in einem Dialogprozess unter Beteiligung von Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Politik entwickelt. Eine SWOT-Analyse des Innovationsstandortes Rheinland-Pfalz identifiziert die Alleinstellungsmerkmale und Stärken von Wirtschaft und Wissenschaft. Es wurde ermittelt welche Chancen und Wettbewerbsvorteile in zukunftsorientierten Anwendungsmärkten bestehen und wie regionale Akteure sich mobilisieren und vernetzen können. Anhand der Ergebnisse leiten die Autoren Potenzialbereiche, Handlungsfelder und Maßnahmen ab. Die folgenden Grundprinzipien sind dabei besonders relevant:

  • Innovationspolitik erfolgt im offenen Dialog mit den Innovationsakteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung.
  • Das Innovationsverständnis ist breit angelegt und umfasst auch Produkt-/Prozessinnovationen, Organisations- und Dienstleistungsinnovationen sowie soziale und umweltbezogene Innovationen.
  • Schlüsseltechnologien dienen der gezielten Schaffung von Potenzialen in wirtschaftsnahen Anwendungen.
  • Das "Stärken-stärken" Prinzip findet Anwendung beispielweise durch den Ausbau von unternehmerischen FuE-Aktivitäten oder den gezielten Lückenschluss in FuE-Infrastrukturen.
  • Privatwirtschaftliche Investitionen in Forschung, Entwicklung und Innovation wer­den stimuliert mit einem Fokus auf KMU.

Die in den Handlungsfeldern zusammengefassten Maßnahmenbereiche und Handlungsansätze zielen darauf ab, die Potenziale im Land auszubauen und existierende Engpässe in Innovationsprozessen abzubauen. Gleichzeitig sollen Synergiepotenziale zwischen den Handlungsfeldern intelligent genutzt werden, um die Effekte für Rheinland-Pfalz zu maximieren. Im Fokus stehen dabei die sechs dargestellten Potenzialbereiche (siehe Abbildung) sowie zu entwickelnde neue bzw. fortgeschriebene Bereiche.

Die Innovationsstrategie stellt den Handlungs- und Orientierungsrahmen für künftige innovationspolitische Aktivitäten dar. Gleichzeitig ist sie eine Vorab-Bedingung für die Auszahlung von EU-Mitteln für das thematische Ziel "Stärkung von Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation" im Rahmen des Europäischen Fonds für Regionalentwicklung (EFRE).

Autor: Olaf Arndt, Jan-Phillip Kramer

Kunde: Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz

Jahr: 2016

Typ: Studie

Bereich: Standort & Region

Themenfeld: Technologien & Trends

Tags: Forschung, Industrie, Innovation, Rheinland-Pfalz, Technologie