Prognos Logo Print

Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation

Prognos Büro Berlin
Tel.: +49 30 58 70 89 118

Überblick über unsere Veröffentlichungen und Auftragsstudien

Velo-Zählanlagen 2015 - Comptages vélos de 2015

Die neun nationalen Fahrradrouten im touristischen Wegenetz von Veloland Schweiz waren auch 2015 sehr beliebt bei Radfahrern. Insgesamt 1,6 Mio. Radfahrer wurden im Jahr 2015 an 18 automatischen Zählstandorten registriert. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einer Zunahme um ca. 5 Prozent. Insbesondere in touristischen Regionen entlang des Bodensees nimmt der Radverkehr weiter zu. Prognos wertete im Auftrag der Stiftung SchweizMobil die Zählstellendaten aus.

undefinedGrafik zum Download

Mildes Wetter sorgt für Aufwärtstrend

Die von Prognos analysierten Zahlen zeigen, dass sich der touristische Radverkehr nach Einbußen in den letzten Jahren wieder erholt. Ein wesentlicher Grund für die positive Entwicklung ist das Wetter. Das vergleichsweise milde Frühjahr und der heiße und sonnige Sommer luden dazu ein, vermehrt das Fahrrad zu nutzen. Die Routen der Stiftung Veloland richten sich primär an Touristen und Freizeitradler und haben somit auch wirtschaftliche Effekte für das Urlaubsland Schweiz
Daneben gibt es aber auch Radfahrer, die einige Abschnitte auf Ihrem Weg zur Arbeit oder zum Ausbildungsplatz regelmäßig nutzen. So werden die Fahrradrouten im Mittelland von vielen Nutzern ganzjährig befahren. Auf alpinen Routen wird hingegen oftmals nur während der Hauptsaison gefahren. Im Winter sind die Routen dort wegen Schnee meist unpassierbar und dementsprechend wenig frequentiert.
Die Stiftung SchweizMobil betreibt seit über 10 Jahren automatische Fahrrad-Zählanlagen auf den nationalen Veloland-Routen. Prognos überprüft jährlich, ob die Daten plausibel sind, wertet sie aus und überführt die Ergebnisse in einen Bericht.

Autor: Simon Rikus

Kunde: Stiftung SchweizMobil

Jahr: 2016

Typ: Bericht

Bereich: Infrastruktur & Verkehr

Themenfeld: Mobilität & Transport

Tags: Schweiz