Prognos Logo Print

Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation

Prognos Büro Berlin
Tel.: +49 30 58 70 89 118

Überblick über unsere Veröffentlichungen und Auftragsstudien

Internationalisierung des Innovationssystems

Die Internationalisierung des Innovationssystems wird in FuE-starken Volkswirtschaften zunehmend strategisch angegangen. Maßnahmen zur Internationalisierung der Wissenschaft gibt es viele. Allerdings unterscheidet sich das Portfolio der Instrumente von Land zu Land nur geringfügig. Dagegen finden sich deutlich weniger Maßnahmen, die gezielt die Internationalisierung von forschenden Unternehmen und Gründern unterstützen.

Die Prognos-Autoren recherchierten vor diesem Hintergrund ausländische Instrumente mit neuartigen Elementen, die potenziell auch für den Innovationsstandort Deutschland interessant sind. Ein spannender Ansatz ist beispielsweise der Schweizerische Innovationspark. Der Aufbau langfristig angelegter Forschungsinfrastrukturen soll vermehrt internationale FuE-Investitionen von multinationalen Unternehmen anziehen. Der Kickstart Accelerator ist ein internationales Summer Camp für Start-ups in der Region Zürich. Das Ziel: vielversprechende Ideen aus dem Ausland in die Schweiz bringen und den Pool an Talenten und early-stage Start-ups vergrößern.

Insgesamt stellt die Studie zehn Beispiele guter Praxis vertiefend vor. Sie wurde im Auftrag des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft erstellt und fließt in die Diskussion des Hightech-Forums der Bundesregierung ein.

Schlussfolgerung: Die Internationalisierung von forschenden Unternehmen und innovativen Start-ups ist bisher noch nicht ausreichend im Fokus der Innovationspolitik. Daher lohnt der Blick ins Ausland, um Instrumente für den Standort Deutschland passgenau weiterzuentwickeln. Die Studie dient als Impuls, um die weitere Diskussion zur Internationalisierung von Forschung und Entwicklung auf neuartige Ansätze zur Stärkung der internationalen Mobilität und Vernetzung in der Wirtschaft zu konzentrieren.


Autor: Daniel Riesenberg, Dr. Friedemann Koll

Kunde: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e. V.

Jahr: 2016

Typ: Studie

Bereich: Wirtschaft & Innovation

Themenfeld: Technologien & Trends

Tags: Deutschland, Forschung, Innovation, Innovationspolitik, international, Mobilität, Volkswirtschaft