Prognos Logo Print

Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation

Prognos Büro Berlin
Tel.: +49 30 58 70 89 118

Überblick über unsere Veröffentlichungen und Auftragsstudien

Weiterentwicklung des Radverkehrs in Hessen

Die Potenzialanalyse für Radschnellverbindungen ist eine wichtige Grundlage für die Weiter-entwicklung des Radverkehrs in Hessen. Denn Radschnellverbindungen ermöglichen Radlerinnen und Radlern längere Distanzen und bieten neue Anreize, den Weg zur Arbeit, zur Ausbildung oder zum Einkaufen und in der Freizeit ohne Auto zurückzulegen.

Mit der nun abgeschlossenen Studie werden u. a. Korridore für Radschnellverbindungen identifiziert. Sie ist damit die Basis, um die weiteren Schritte bis zur Realisierung einzuleiten.

Auftraggeber war das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen. Für die Studie arbeitete Prognos als Teil eines Konsortiums bestehend aus ZIV GmbH (Zentrum für integrierte Verkehrssysteme), Mobilitätslösung aus Darmstadt, der Planersocietät aus Dortmund und dem Planungsbüro VIA eG aus Köln. Die Potenzialanalyse besteht aus insgesamt sieben Bänden.

Prognos hat umfangreiche Karten, einen Leitfaden für Kostenschätzungen sowie für Nutzen-Kosten-Analysen beigesteuert. Zur Ermittlung der Kosten für Radschnellverbindungen wurden drei eigenständige Excel-basierte Kalkulationsschemata mit Einheitskostensätzen erstellt, die zur Kostenermittlung auf der Ebene von Korridoren sowie im Rahmen von Machbarkeitsuntersuchungen verwendet werden können. Der Vorteil: Damit werden den Baulastträgern Kostenschätzungen erleichtert und eine landesweit vergleichbare Vorgehensweise ermöglicht.

Hintergrund:

Die Entwicklung von Radschnellverbindungen ist Teil der Nahmobilitätsstrategie des Land Hes-sens. Sie umfasst die finanzielle Förderung der erforderlichen Infrastruktur ebenso wie die fachliche Begleitung und den Erfahrungsaustausch im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH).

Autor: Hans-Paul Kienzler, Maike Breitzke, Alexander Labinsky, Michael Kutschera, Alexander Auf der Maur, Theresa Gutberlet, Simon Westphal

Kunde: Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Jahr: 2019

Typ: Studie

Bereich: Infrastruktur & Verkehr

Themenfeld: Mobilität & Transport

Tags: Infrastruktur, Mobilität, Transport, Verkehr