Prognos Logo Print

Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation

Prognos Büro Berlin
Tel.: +49 30 58 70 89 118

Überblick über unsere Veröffentlichungen und Auftragsstudien

Evaluation der Nationalen Klimaschutzinitative

Seit der Initiierung der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums im Jahr 2008 wurden bis Ende 2018 mehr als 28.750 Projekte mit einem Fördervolumen von rund 905 Millionen Euro durchgeführt. Durch diese Projekte wurden Gesamtinvestitionen von über 2,9 Milliarden Euro ausgelöst. Mit 1 Euro Förderung wurde somit mehr als das Dreifache an Mitteln für den Klimaschutz mobilisiert. Dabei wurde – und wird weiterhin – durch die Förderung von investiven Vorhaben eine Minderung der Treibhausgasemissionen um insgesamt rund 11 Millionen Tonnen CO2–Äquivalente (netto über die Wirkdauer) realisiert.

Weitere Treibhausgasreduktionen von 8,5 Millionen Tonnen CO2–Äquivalente (brutto über die Wirkdauer) wurden darüber hinaus durch nicht-investive Vorhaben angestoßen.

Die Förderungen der NKI sind somit ein Hebel für den Klimaschutz. Die eingesetzten Fördermittel ziehen ein Vielfaches an Investitionen für den Klimaschutz nach sich. Sie sind ein Anreiz und geben Anstoß mitzumachen. Die Förderprogramme der NKI unterstützen Kommunen, Unternehmen und Verbraucher dabei, einen konkreten Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

  • Am 14. Mai fand in Berlin eine Abschlusskonferenz zur Evaluation der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) statt, bei der Erfolge, Chancen und Herausforderungen der Initiative diskutiert wurden. Das Öko-Institut war Ausrichter der Veranstaltung, weitere Partner im Evaluationsteam waren neben Prognos das Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH (ifeu), das Forschungszentrum für Umweltpolitik der FU Berlin (FFU) und Dr. Hans-Joachim Ziesing. Prognos hat die Mini-KWK-Richtlinie wissenschaftlich begleitet und evaluiert sowie neue Förderelemente für die Kommunalrichtlinie erarbeitet. 

Die Evaluation staffelte sich in drei Evaluierungsphasen (2008 bis 2011; 2012 bis 2014; 2015 bis 2017)

Hintergrund

Bis 2050 soll Deutschland weitgehend klimaneutral werden. Die NKI wurde 2008 ins Leben gerufen, um gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Akteuren aus Gesellschaft, Wirt-schaft und Wissenschaft innovative Ansätze und Konzepte zu entwickeln und aktiv umzusetzen. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Die NKI will zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort beitragen, den Klimaschutz erlebbar machen und zahlreiche Beispiele zur Nachahmung schaffen.

Autor: Federführend: Öko - Institut e.V.; Nils Thamling (Prognos) Mitglied Evaluationsteam

Kunde: BMU Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Jahr: 2019

Typ: Bericht

Bereich: Energie & Klimaschutz

Themenfeld: Energie- & Klimaschutzpolitik

Tags: Energiewende, Energiewirtschaft, Evaluierung, Klima, Klimaschutz, Klimawandel