Prognos Logo Print
Zentrale Ergebnisse

Familienatlas 2012

Zentrale Ergebnisse

Regionale Ergebnisse

Die Karten im Familienatlas 2012 zeigen, welche Regionen für Familien besonders attraktiv sind, welche der 402 Kreise und kreisfreien Städte sich in besonderem Maße für Familien engagieren und wo erheblicher Handlungsbedarf besteht.

Die Gesamtkarte bietet einen Überblick der Familienfreundlichkeits-Profile der 402 Landkreise und kreisfreien Städte. Der Familienatlas 2012 beurteilt die Attraktivität von Regionen für Familien in zwei Dimensionen: Zum einen wird erfasst, was Deutschlands Städte und Regionen Familien in den Handlungsfeldern Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Wohnen, Bildung sowie Angebote und Organisation der regionalen Familienpolitik bieten. Zum anderen werden getrennt davon der regionale Arbeitsmarkt und demografische Indikatoren als Rahmenbedingungen erhoben.

In der Kombination ergeben sich neun Regionen-Gruppen mit unterschied-lichem Familienattraktivitäts-Profil. Die Bezeichnungen dieser Gruppen verdeutlichen, welche Potenziale die Regionen für Familien besitzen und wie gut die Potenziale gegenwärtig genutzt werden. Eine detaillierte Beschreibung der Regionen-Gruppen finden Sie der ebenfalls downloadbaren Broschüre.  

Gesamtkarte 2012 (interaktiv)

Handlungsfelder

Durch die Berücksichtigung von vier Handlungsfeldern trägt der Familienatlas 2012 den unterschiedlichen Bedürfnissen und Wünschen von Familien im Lebensverlauf Rechnung. Für die einzelnen Handlungsfelder und Indikatoren werden Rankings ausgewiesen, so dass Landkreisen und kreisfreien Städten eine detaillierte Standortbestimmung ermöglicht wird.

Handlungsfeld 1: Vereinbarkeit von Familie und Beruf (interaktiv)
Handlungsfeld 2: Wohnsituation und Wohnumfeld (interaktiv)
Handlungsfeld 3: Bildung (interaktiv)
Handlungsfeld 4: Angebote und Organisation der regionalen Familienpolitik (interaktiv)

Rahmenbedingungen

Die Attraktivität von Regionen für Familien wird nicht nur durch die kommunalpolitischen Handlungsfelder beeinflusst. Für Eltern ist ebenfalls entscheidend, welche wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und insbesondere berufliche Perspektiven ihnen eine Region bieten kann. Und auch ausgewählte demografische Indikatoren wie Fort- und Zuzüge von Familien oder die Geburtenhäufigkeit zeigen deutlich, wie attraktiv Städte und Regionen für Familien sind. Der Familienatlas 2012 berücksichtigt daher Indikatoren zu Arbeitsmarkt und Demografie als Rahmenbedingungen.

Rahmenbedingungen Arbeitsmarkt (statisch)
Rahmenbedingungen Demografie (statisch)