Prognos Logo Print
Kompetenzen

Wasser & Abwasser

Kompetenzen

Wasserbedarfsprognosen – Demografie, Wirtschaft, Klima und Effizienz als bestimmende Treiber

Entscheidungen in der Wasserwirtschaft sind nachhaltig: Neue Netze haben eine Nutzungsdauer von bis zu 100 Jahren und werden bis zu 80 Jahren abgeschrieben. Angesichts der absehbaren strukturellen Veränderungen sind verfügbare Alternativen und mögliche Anpassungsmaßnahmen intensiv zu prüfen.

Die Einbeziehung langfristiger demografischer, wirtschaftlicher und technologischer Trends und die Berücksichtigung klimatischer Veränderungen in die Prognose des künftigen Wasserbedarfs und Abwasseraufkommens stellen die mittel- und langfristige Unternehmensplanung auf eine sichere Grundlage.

Welches Versorgungsgebiet gehört zu den Gewinnern oder den Verlierern des demografischen und wirtschaftlichen Wandels? Solide Bewertungen und belastbare Prognosen der maßgeblichen Treiber ermöglichen es, Chancen und Risiken des Versorgungsgebietes zu ermitteln und Antworten zu geben.

Im Bereich „Wasser & Abwasser“ erstellen wir für öffentliche wie private Auftraggeber klein- und großräumige Analysen und Prognosen vor dem Hintergrund der jeweiligen regionalspezifischen Ausgangsbedingungen:

  • Wasserbedarfsprognosen unter Einbeziehung der demografischen, wirtschaftlichen, klimatischen und technologischen Veränderungen
  • Strategische Wasserversorgungsplanung: Bewertung von Anlagen und Netzen, Ermittlung des notwendigen Investitionsbedarfs und der Gebührenentwicklung vor dem Hintergrund des künftigen Wasserbedarfs und des Abwasseraufkommens

Um die komplexen Auswirkungen auf die wasserwirtschaftliche Infrastruktur einer Region aus der Sicht der unterschiedlichen Fachdisziplinen ganzheitlich beurteilen zu können, haben sich das Forschungsinstitut für Wasser und Abfall (FIW), das Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasserforschung (IWW) und die Prognos zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen.

Initiates file downloadWasser und Abwasser 2020 - Langfristige Trends