Prognos Logo Print
Kompetenzen

Cluster & Branchen

Kompetenzen

Cluster und Netzwerke sind seit vielen Jahren Gegenstand politischer Förderung zur strategischen Stärkung des Wirtschaftsstandorts. Für viele Unternehmen wird die Kooperation in Clustern zudem für die Stärkung ihrer Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft immer wichtiger.

Um den Standort zu stärken und die regionale Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern, unterstützt die Wirtschaftsförderung auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene zunehmend die Bildung und den Ausbau von Clustern und Netzwerken. Eine „intelligente Spezialisierung“ ermöglicht es Regionen, sich gegenüber Konkurrenzstandorten zu profilieren und erhöht ihre nationale und internationale Wahrnehmung. Für die Wirtschaftsförderung bedeutet dies, dass Aktivitäten strategisch neu gebündelt und ausgerichtet werden können, wodurch die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit eines Standortes gesichert und gesteigert wird.
Wir unterstützen unsere Kunden:

  • durch die Identifikation von Clustern und Kompetenzfeldern (u.a. durch Standortanalysen, Ermittlung von Branchenverflechtungen), 
  • durch die Mobilisierung der Clusterakteure (Aufbau von Netzwerken, Organisation und Begleitung von Clusterwettbewerben), 
  • durch das Entwickeln einer Clusterstrategie und von Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige Clusterentwicklung, 
  • beim Umsetzen der zuvor erarbeiteten Maßnahmen sowie bei der Verbesserung der im Rahmen der Clusterstrategie durchgeführten Aktivitäten durch ihre Evaluation

Beratungsangebote:

  • Identifizierung und Bewertung von Cluster-Potenzialen im regionalen Innovationssystem
  • Markt- und Wettbewerbsanalyse für definierte Kompetenz- und Technologiefelder
  • Identifikation von „Konkurrenzstandorten“ und Auswertung der dortigen Wirtschaftsförderungsansätze (Best-Practice)
  • Analyse und Benchmarking für bestehende Netzwerke (Umsatz, Mitarbeiter etc.)
  • Anfertigung von deutschlandweiten Clusterkarten
  • Prozessbegleitung bei Clusterentwicklung und -aufbau (Mitglieder identifizieren und einbinden, Strategieentwicklung, Projektentwicklung, nachhaltiges Clustermanagement etc.)
  • Entwicklung von Strategiepapieren zur Umsetzung der Analyseergebnisse in ein Wirtschaftsförderungsprogramm bzw. in ein Clustermanagement (Ableitung von Zielen, Maßnahmen, Organisation etc.)
  • Erstellung von regionalen Innovationsstrategien zur intelligenten Spezialisierung (Smart Specialisation Strategies)
  • Durchführung von Wettbewerbsverfahren (Konzeption, Beratung und Coaching der Teilnehmer, Auswahlverfahren, Projektbegleitung und Erfahrungsaustausch etc.)
  • Antragsbegleitung bei Clusterwettbewerben auf europäischer, Bundes- und Landesebene
  • Entwicklung von Monitoring- und Controllinginstrumenten für die Clusterpolitik und das nachhaltige Clustermanagement
  • Erschließungsstrategien für neue Zielmärkte (Internationalisierung von Clustern, Eröffnung internationaler Absatzmärkte für die deutsche Industrie)