Zurück zur Übersicht

Studienvorstellung: Bayerische Wirtschaft ein Jahr nach dem Brexit

Beginn

Standort
Online

Wie eng sind die bayerische Wirtschaft und die einzelnen Branchen außenwirtschaftlich mit dem Vereinigten Königreich verflochten? Welche Handelshemmnisse sind trotz Freihandelsabkommen nach dem Brexit entstanden und welche stellen die größten Hemmnisse dar? Diese und weitere Fragestellungen untersuchte Prognos im Auftrag der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. Am 15. Dezember präsentiert Dr. Michael Böhmer die Ergebnisse der Studie „Die bayerische Wirtschaft ein Jahr nach dem Brexit“ auf einem OnlineKongress.

Im Anschluss wird Simon Kendall, britischer Generalkonsul in München, eine Keynote halten. Dr. Michael Böhmer, Simon Kendall, Bertram Brossardt (Hauptgeschäftsführer vbw) und Christian Schulz (Regional Chairman für Bayern, British Chamber of Commerce in Germany e. V.) diskutieren abschließend auf einer Podiumsdiskussion die Studienergebnisse und Lösungsansätze zur Überwindung der Handelshemmnisse.

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Seite der vbw:

Zur Veranstaltung

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Dr. Michael Böhmer

Chefvolkswirt | Leiter Corporate Solutions

Profil ansehen

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren