Themengebiet

Familie, Kinder & Jugend

Familien zielgenau unterstützen

In Deutschland leben rund acht Millionen Familien mit minderjährigen Kindern. Für unsere Gesellschaft sind sie von zentraler Bedeutung. Aufgabe der Familienpolitik ist es daher, Familien möglichst zielgenau zu unterstützen – denn sie sind unterschiedlich leistungsfähig.

Ziele der Familienpolitik

Familienpolitik verfolgt verschiedene Ziele: die wirtschaftliche Stabilität von Familien sichern, das Wohlergehen der Kinder gewährleisten, die partnerschaftliche Aufgabeteilung der Eltern fördern.

Ein weiteres zentrales Ziel ist die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die gute Vereinbarkeit dieser Lebensbereiche ermöglicht es Müttern und Vätern, sowohl erwerbstätig zu sein als auch Zeit mit der Familie zu verbringen – und wirkt sich so positiv auf die anderen familienpolitischen Ziele aus.

Bund, Länder und Kommunen verfolgen diese Ziele mit unterschiedlichen Instrumenten: Zu den bekanntesten zählen Kindergeld, Elternzeit und Elterngeld. Zusätzlich zu diesen monetären Leistungen gibt es verschiedene Infrastrukturen für Familien in Deutschland. Dazu zählen beispielsweise die Familienbildung und die Familienberatung; sie stärken und unterstützen Familien und wirken präventiv.  

Eine vorbeugende Sozial- und Familienpolitik investiert früh und infrastrukturorientiert in die Kinder und ihre Familien und zeigt sich sensibel für die individuellen und gesellschaftlichen Zukunftsperspektiven der Menschen.

Frühe Bildung: elementarer Beitrag zur Chancengleichheit für Kinder und ihre Familien

Kindertagesbetreuung trägt dazu bei, den Grundstein für den späteren Bildungs- und Berufsweg zu legen. Sie unterstützt Familien in ihrer Bildungs- und Erziehungsverantwortung und erleichtert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Voraussetzungen: bedarfsgerechte und qualitativ hochwertige Betreuungsangebote sowie ein ausreichendes Fachkräfteangebot. So profitiert unsere gesamte Gesellschaft von kind- und familiengerechten, verlässlichen Betreuungsangeboten.

Image
Entwicklung zentraler Indikaotoren der Familienpolitik
Prognos AG

 

Unternehmen als familienpolitische Akteure

Neben dem Staat spielen auch die Arbeitgeber eine wichtige familienpolitische Rolle: Durch eine familienbewusste Personalpolitik unterstützen sie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf – beispielsweise durch flexible Arbeitszeiten oder Homeoffice. Das Resultat sind nicht nur zufriedenere Mitarbeitende, sondern auch Fachkräftesicherung und weitere positive betriebswirtschaftliche Effekte.

Unsere Leistungen im Bereich Familie, Kinder & Jugend

Datenanalysen

Wir werten amtliche Statistiken und repräsentative Datensätze aus, um belastbare Grundlagen für politische Entscheidungen zu schaffen. Der Mikrozensus und das sozioökonomische Panel (SOEP) sind bewährte Ausgangspunkte unserer Analysen.

Simulation von Veränderungen im Steuer- und Transfersystem

Mithilfe unseres Mikrosimulationsmodells stellen wir die ökonomischen Wirkungen von Veränderungen im Steuer- und Transfersystem auf unterschiedliche Familienformen dar.

Datenerhebungen

Mittels selbst erhobener Daten beantworten wir familienpolitische Fragen. Wir führen Befragungen von Familien, Unternehmen, Jugendämtern und anderen familienpolitischen Akteuren durch.

Evaluierungen

Wir evaluieren regelmäßig unterschiedliche familienpolitische Leistungen, Bundes- und Landesprogramme – unter Einsatz der quantitativen und qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung.  

Simulation der Fächkräfteentwicklung

Wir zeigen auf Basis unseres eigenen Modells, wie sich die wesentlichen Determinanten von Fachkräftebedarf und -angebot mittelfristig entwickeln werden.

Kosten- und Renditeanalysen

Wir analysieren Finanzierungsmodelle für die Angebote der Daseinsfürsorge hinsichtlich ihrer Auskömmlichkeit und berechnen die Kosten und Renditen von Neuerungen im System.

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Das Aufwachsen unserer Kinder krisensicher gestalten

laufend
| Projekt

Armut schränkt die Zukunftschancen betroffener Kinder ein. Im Auftrag der Stiftung SPI ermittelt Prognos, wie die Idee von Frühen Hilfen und Präventionsnetzwerken auch für Grundschulkinder gestaltet werden kann.

Kein Generationenkonflikt: Jung und Alt suchen vor allem Sicherheit.

2022
| Projekt

Studie vergleicht „Boomer“ und Generation Z: Hohes Sicherheitsbedürfnis bei Jung wie Alt.

Familien in der Corona-Pandemie

2022
| Projekt

Wie erleben Familien die Corona-Pandemie? Ein systematischer Überblick über einschlägige Studien im Rahmen unserer Arbeit für das Kompetenzbüro Wirksame Familienpolitik.

Vorstellung des Väterreport bei der LAG der bayerischen Gleichstellungsstellen

| Event

Bei einer Sitzung der Landesarbeitsgemeinschaft der bayerischen Gleichstellungsstellen präsentiert Evelyn Stoll den Väterreport 2021, den Prognos für das BMFSFJ erstellt hat.

Inflation: Aktuelle Zahlen zu Mehrbelastung und Entlastung von Familienhaushalten

2022
| Meldung

Eine neue Analyse zeigt, wie stark unterschiedliche Haushaltstypen von inflationsbedingten Mehrbelastungen betroffen sind.

Inflation – Mehrbelastung und Entlastung von Familienhaushalten

2022
| Projekt

Berechnungen zu inflationsbedingten Mehrausgaben privater Haushalte und Wirken des Entlastungspaket der Bundesregierung.

Fachkarrieren in der frühen Bildung

2022
| Projekt

Wie lassen sich Fachkarrieren konkret gestalten? Welche Investitionen sind dafür notwendig? Wie groß ist der Nutzen? Das untersuchen wir für das BMFSFJ.

70. makgb-Tagung: Der Väterreport

| Event

Evelyn Stoll präsentiert die Ergebnisse des Väterreport 2021, den Prognos für das BMFSFJ erstellt hat.

Diskriminierung von Erwerbstätigen mit Fürsorgepflichten

2022
| Projekt

Viele Eltern und Pflegende fühlen sich im Arbeitsleben benachteiligt. Für die Antidiskriminierungsstelle des Bundes untersuchten wir, wie häufig und in welcher Form sie Diskriminierungserfahrungen gemacht haben.

Fachkonferenz „Karrierewege in der Kindertagesbetreuung – wie geht es weiter?“

| Event

Dr. Dagmar Weßler-Poßberg präsentiert erstmalig die Ergebnisse der Studie „Karrierewege in der Kindertagesbetreuung. Eckpunkte für Curricula, Kosten und Renditen“.

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Dr. David Juncke

Vize-Direktor, Leitung Familienpolitik

Profil ansehen

Dr. Dagmar Weßler-Poßberg

Vize-Direktorin, Themenfeldleitung Gesellschaftspolitik

Profil ansehen

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren