Prognos Logo Print
Referenzen

Globalisierung

Referenzen

Prognos Deutschland Report 2025 | 2035 | 2045

Prognos (2019)

Wie werden sich Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland in den nächsten Jahren und Jahrzehnten entwickeln? Der Prognos Deutschland Report beantwortet diese Frage umfassend – seit rund 50 Jahren. Der zum Jahreswechsel 2018/2019 erschienene Report bietet detaillierte Prognosen zur mittel- und langfristigen Entwicklung der Gesamtwirtschaft, von Branchen, Bundesländern und Sozialsystemen in Deutschland. Dazu betrachtet er mit bewährten Methoden die globalen Rahmenbedingungen, den demografischen Wandel und den technologischen Fortschritt sowie Veränderungen in relevanten Politikfeldern. Zudem nimmt der Report Trends und Treiber in den Blick, welche die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland beeinflussen und ihrerseits von ihr beeinflusst werden. Seit seinem erstmaligen Erscheinen ist der Report ein Standardwerk für Entscheider aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft und dient als Kompass und Planungsinstrument bei der Beantwortung maßgeblicher Zukunftsfragen.

 

Die Bedeutung der deutschen Wirtschaft für Europa

Vereinigung der bayerischen Wirtschaft (vbw) (2019)

EU-weit sichert die deutsche Importnachfrage rechnerisch 5 Millionen Beschäftigungsverhältnisse. Von größter Bedeutung ist dabei die Nachfrage der deutschen Industrie nach Vorleistungsprodukten und Investitionsgütern. An ihrer Herstellung arbeiten 3,3 Millionen Personen in den Partnerstaaten. Die Studie zeigt zudem, dass von einer dynamischen und starken deutschen Wirtschaft auch die übrigen Länder der EU profitieren. Denn: Stagniert in Deutschland die Wirtschaft, dann schwächt sich auch die wirtschaftliche Dynamik in den verknüpften EU-Ländern ab. Auch eine geringere Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands, etwa aufgrund höherer Lohnabschlüsse, würde das Wachstum nicht nur in Deutschland, sondern auch in der EU insgesamt bremsen.

 

Die Zukunft des Fahrzeugbaus in Oberbayern

IHK für München und Oberbayern (2019)

Deutschland und Bayern sind führende Standorte für den Fahrzeugbau. Ein großer Teil der industriellen Wertschöpfung in Oberbayern, einem der stärksten Industriezentren in ganz Europa, entfällt auf den mittelständisch geprägten Wirtschaftszweig des Fahrzeugbaus. Prognos beleuchtet im Rahmen einer kompakten Branchenstudie zum einen dessen jüngere Entwicklung. Zum anderen wird analysiert: In welche Richtung wird sich die Branche künftig entwickeln? Welchen Einfluss haben die Megatrends Elektromobilität, innovative Mobilitätsdienstleistungen, autonomes Fahren? Welche Erfolgsvoraussetzungen müssen gegeben sein? Und welche Handlungsempfehlungen lassen sich daraus für Politik, Unternehmen und Kammern ableiten?

 

Unternehmenskonzentration und Lohnquote in Deutschland

Bertelsmann Stiftung (2018)

Die wachsende Bedeutung hochproduktiver Unternehmen – so genannte Superstar-Firmen – führt in Deutschland zu einer Zunahme der Unternehmenskonzentration und einer Abnahme der Lohnquote auf Branchenebene. Grund hierfür ist ein Kompositionseffekt. Die Superstars zahlen zwar hohe Löhne, aber die Mitarbeiter einer Branche profitieren im Durchschnitt unterdurchschnittlich vom Wachstum der Superstars. Insgesamt ist der Effekt für Deutschland zwar vergleichsweise gering. Mit zunehmender Digitalisierung ist allerdings davon auszugehen, dass Superstar-Firmen weiter an Bedeutung gewinnen.

 

Globalisierungsreport 2018

Bertelsmann Stiftung (2018)

Die beiden Jahrzehnte nach Ende des Ost-West-Konflikts waren durch eine dynamische Globalisierung gekennzeichnet. Doch seit einigen Jahren, so zeigt dieser Prognos-Globalisierungsreport, stagniert die internationale Vernetzung. Teils werden sogar neue Globalisierungsbarrieren errichtet. Seit 2008 gehen die Werte des Globalisierungsindex in großer Mehrheit der betrachteten Länder zurück. Auswirkungen dieser Entwicklung: In der Vergangenheit haben insbesondere die wohlhabenden Industriestaaten wie Deutschland stark von der Globalisierung profitiert. Diese positiven Wachstumsimpulse fehlen nun.

 

Internationale Innovationskooperation der Schweiz 

Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) (2018)

Prognos unterstützt die Entscheidungsträger der Förderstellen für Innovation des Bundes bei der strategischen Ausrichtung der internationalen Innovationszusammenarbeit. Dazu werden knapp und anschaulich Informationen und Daten zu den internationalen Verflechtungen und den Innovationsaktivitäten der Schweizer Wirtschaft aufbereitet und die wichtigsten Partnerländer im Bereich wirtschaftlicher Zusammenarbeit und Innovation identifiziert. Anschließend werden die verschiedenen Instrumente der grenzüberschreitenden Innovationsförderung des Bundes im Überblick dargestellt und im Hinblick auf ihre Wirkung auf die Schweizer Unternehmen bewertet. Im Ergebnis steht eine systematische Bewertung, inwiefern es der Innovationsförderung des Bundes gelingt, Kooperationen zwischen Schweizer Akteuren und Akteuren aus den wichtigsten Schweizer Partnerländern adäquat zu fördern.

 

Lage und Zukunft der deutschen Industrie (Perspektive 2030)

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (2016)

Die Bereiche Mobilität und Logistik, Umwelt und Klima, Energie- und Ressourceneffizienz sowie Gesundheit sind künftig die wichtigsten Leitmärkte für die deutsche Industrie. Im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums identifizierten die Prognos-Experten mittels einer systematischen Analyse der Stärken und Schwächen der deutschen Unternehmen auf der Produkt- und Innovationsseite die zentrale Zukunftsfelder der deutschen Industrie. Dabei wurde auch sichtbar: Die Transformationskraft und Folgen des digitalen Wandels betreffen sämtliche Bereiche. Auf dieser Grundlage wurden Herausforderungen und damit verbundene Handlungsempfehlungen erarbeitet.