Zurück zu den aktuellen Meldungen

Energieexpertin Dr. Almut Kirchner beim Deep Dive von ESYS

Was bedeutet der Krieg in der Ukraine für Energiewende und Versorgungssicherheit?

Kategorie

Expertise

Datum

01. April 2022

„Die Herausforderung sollte, insbesondere bezüglich Gas, europäisch gedacht werden.“
Dr. Almut Kirchner, Direktorin, Partnerin

Russland ist aktuell einer der wichtigsten Lieferanten für fossile Energieträger. Welche Folgen hat die Ukraine-Krieg auf diese Abhängigkeit? Gibt es kurzfristig abrufbare Alternativen? Was würde es bedeuten, wenn größere Teile russischer Importe ausfielen?

Vor dem hoch aktuellen Hintergrund des russischen Angriffskriegs und der Wirtschaftssanktionen lud ESYS Ende März zum Diskussionsformat „Deep Dive“ zu Fragen der Zukunft des Energiesystems sowie der kurz- und mittelfristigen Energieversorgung. Mitdiskutanten waren u. a. Marc Oliver Bettzüge von der Universität zu Köln & EWI, Andreas Löschel von der Ruhr-Universität Bochum und Carsten Rolle vom Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI).

Prognos-Energiesystemexpertin Dr. Almut Kirchner startete mit ihrem Input die Veranstaltung. Sie gab einen Einblick in das deutsche Energiesystem und stellte u. a. dar, welche Anteile Kohle, Öl und Gas in der Energiebilanz ausmachen – sowie welche Rolle sie in den einzelnen Sektoren spielen.

Almut Krichner präsentiert die Energiebilanz Deutschland für das Jahr 2020

 

Der Anteil importierter fossiler Energieträger ist von 2000 bis 2020 von 84 Prozent auf 78 Prozent gesunken. 55 Prozent des in Deutschland benötigten Erdgases kommt aus Russland.
Gibt es Möglichkeiten, den Energiebedarf auch alternativ zu decken? Die aktuelle Lage in Bezug auf diese Fragen stellte Dr. Almut Kirchner dar, indem sie zu jedem Energieträger aktuelle technische Restriktionen, z.B. in der Transportinfrastruktur, sowie mögliche Optionen aufzeigte, etwa Einsparmaßnahmen, alternative Bezugsquellen oder einen Wechsel der Energieträger.

Initiative „Energiesysteme der Zukunft“ (ESYS)

Mit der Initiative „Energiesysteme der Zukunft“ (ESYS) geben acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften Impulse für die Debatte über Herausforderungen und Chancen der Energiewende in Deutschland. Im Akademienprojekt erarbeiten mehr als 100 Fachleute aus Wissenschaft und Forschung Handlungsoptionen zur Umsetzung einer sicheren, bezahlbaren und nachhaltigen Energieversorgung.  

Unsere Arbeiten im Themengebiet Energie

Weitere Infos zur Veranstaltung (Website energie-system der Zukunft)

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Dr. Almut Kirchner

Direktorin, Partnerin

Profil ansehen

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren