Zurück zur Übersicht

Abschlussworkshop: Kosten durch Klimawandelfolgen in Deutschland

Beginn

Standort
Online

Hitze, Dürre, Starkregen: Deutschland ist von Extremwettern betroffen. Zusammen mit dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und der Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung mbH (GWS) hat Prognos im Sommer 2022 erstmals die volkswirtschaftlichen klimawandelbedingten Schadenskosten der letzten Jahre veröffentlicht. Trotz schwieriger Datenlagen gelang es dem Projektteam in dem zweieinhalbjährigen Forschungsvorhaben „Kosten durch Klimawandelfolgen in Deutschland“ die gesamtwirtschaftlichen Schadenskosten sowie den Nutzen von Anpassungsmaßnahmen zu analysieren. Das Vorhaben wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) umgesetzt, initiiert wurde es im vorherigen Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU).

Beim virtuellen Abschlussworkshop am 6. März 2022 präsentiert das Projektteam die zentralen Ergebnisse. Prognos-Projektleiter Lukas Eiserbeck stellt sowohl das Projektvorgehen als auch die ermittelten vergangenen Kosten durch Extremwetterereignisse vor. Vertreter des GWS blicken auf zu erwartende zukünftige Kosten. In einer anschließenden Podiumsdiskussion beleuchtet Oliver Lühr gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern des BMWK, des BMUV sowie des Review-Teams unter anderem Schlussfolgerungen für die künftige Gestaltung der Klimaanpassungspolitik sowie klimapolitische Ziele und Maßnahmen.

Am Nachmittag werden die Projektergebnisse in thematischen Arbeitsgruppen vertieft diskutiert. Lukas Eiserbeck leitet die Arbeitsgruppe 1, in der es um die Kosten von Klimawandelfolgen im Bereich „Menschliche Gesundheit“ geht. Hier stehen unter anderem Fragen der Abbildbarkeit und Monetarisierung von klimawandelbedingten Gesundheitsschäden sowie des Umgangs mit Unsicherheiten bei deren Bewertung im Vordergrund.  

Interessierte können sich auf der Website des IÖW für die virtuelle Veranstaltung anmelden.
Zur Veranstaltungsseite

Alle Informationen zum Projekt „Kosten durch Klimawandelfolgen in Deutschland“ finden Sie hier:
Zum Projekt

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Lukas Eiserbeck

Berater

Profil ansehen

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren