Zurück zur Übersicht

Trendreport Digitaler Staat

Vorstellung des Trendreport 2022

Beginn

Standort
Rostock

Am 5. September 2022 stellt Matthias Canzler auf dem Nordl@nder-Kongress in Rostock den Trendreport Digitaler Staat 2022 vor und nimmt im Anschluss an einer Podiumsdiskussion zum Thema Interkommunale Zusammenarbeit teil. Mit dem Trendreport lenken Prognos und der Behörden Spiegel jährlich den Blick auf ein Zukunftsthema der digitalen Transformation in Deutschland. Der Trendreport 2022 widmet sich dem hochrelevanten Thema „Richtig organisiert? So stellen sich Deutschlands Kommunen für die digitale Transformation auf.“.

Es zeigt sich: Es gibt nicht die eine Organisationsstruktur für die Gestaltung der digitalen Transformation. Zentral ist die Unterstützung durch die Führungsebene – dann kann mittels strategischer Konzepte den Herausforderungen begegnet werden. Insgesamt liegt der Schwerpunkt der Gestaltung der digitalen Transformation bei vielen Kommunen noch auf der Binnen- bzw. Verwaltungsdigitalisierung und weniger auf der Digitalen Daseinsvorsorge. Hier bietet die interkommunale Zusammenarbeit ein hohes Potenzial – doch obwohl der Bedarf als hoch eingeschätzt wird, wird die Chance bislang nur ansatzweise ausgeschöpft.

Der Nordl@nder-Kongress leistet einen Beitrag dazu, die digitale Verwaltung und den nachhaltigen Kulturwandel bei Land und Kommunen voranzubringen. Matthias Canzler, Franziska Stader und Joanna Hüffelmann nehmen am Kongress teil und stehen für Fragen und Antworten zum Trendreport bereit.

Alle Informationen inkl. Anmeldeformular finden Sie auf nordlaender-digital.de:

Zur Veranstaltungsseite

Mehr zum Trendreport Digitaler Staat

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Matthias Canzler

Projektleiter

Profil ansehen

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren