Zurück zur Projektübersicht

Evaluation der Investitionsprogramme Kinderbetreuungsfinanzierung

Auftraggeber

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Jahr

laufend


Fragestellung und Ziel

Der Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder ist groß. Gleichzeitig sind die räumlichen und baulichen Anforderungen gestiegen. Um eine ausreichende frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung sicherzustellen, unterstützt der Bund die Länder deshalb mit Finanzhilfen beim Kita-Ausbau.

Welche Wirkung haben die inzwischen fünf Investitionsprogramme „Kinderbetreuungsfinanzierung“ des Bundes? Was sind potenzielle Umsetzungs-Hürden in den Bundesländern? Diese und weitere Fragen untersucht Prognos mit Fokus auf das vierte und fünfte Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung 2017 – 2020“ und „Kinderbetreuungsfinanzierung 2020 – 2021“  im Sinne einer vertieften Erfolgskontrolle.

So gehen wir vor

Das Projektteam wertet Monitoring-Daten aus und befragt Verantwortliche, um Hürden sowie Verbesserungspotenziale herauszuarbeiten. Durch Fallstudien sollen Erkenntnisse zu Ausstattungsinvestitionen, corona-bedingten Ausgaben, Baukosten und differenzierten Bedarfen in Ost-West und Stadt-Land bzw. Metropolregionen gewonnen werden.

Projektteam

Dr. Dagmar Weßler-Poßberg, Gwendolyn Huschik

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Dr. Dagmar Weßler-Poßberg

Vize-Direktorin, Themenfeldleitung Gesellschaftspolitik

Profil ansehen

Gwendolyn Huschik

Projektleiterin

Profil ansehen

Mehr Studien & Projekte zu diesem Thema

Diskriminierung von Erwerbstätigen mit Fürsorgepflichten

2022
| Projekt

Viele Eltern und Pflegende fühlen sich im Arbeitsleben benachteiligt. Für die Antidiskriminierungsstelle des Bundes untersuchten wir, wie häufig und in welcher Form sie Diskriminierungserfahrungen gemacht haben.

Transformation mit der Kultur- und Kreativwirtschaft

2022
| Projekt

Impulse für eine neue Zeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Kreativunternehmerinnen und -unternehmern.

Umsetzung der UN-Behinderten-Rechtskonvention in Baden-Württemberg

2022
| Projekt

Erreicht der baden-württembergische Landesaktionsplan zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung seine Ziele? Dies untersuchte Prognos im Auftrag der Landesregierung.

Innovationsfonds zur Weiterentwicklung der GKV-Versorgung evaluiert

2022
| Projekt

Der Innovationsfonds fördert neue Versorgungsformen sowie die Versorgungsforschung und prüft die Übernahme in die Regelversorgung. Prognos evaluierte den Fonds für das BMG.

Kindergrundsicherung: kein Selbstläufer

2022
| Projekt

Die Kindergrundsicherung kann Armutsrisiken reduzieren und Chancen verbessern. Ein neues Hintergrundpapier enthält Einschätzungen und neue Berechnungen rund um das Vorhaben der Ampel-Regierung.

Dossier zur Resilienz in der Kultur- und Kreativwirtschaft

2022
| Projekt

Welche Faktoren die Krisenfestigkeit von Kreativunternehmen positiv beeinflussen, untersuchte Prognos für das Bundeswirtschaftsministerium.

Auswirkungen von Corona-Tests auf Volkswirtschaft und Gesundheitswesen

2022
| Projekt

Corona-Tests sollen helfen, das Infektionsgeschehen einzudämmen. Prognos quantifizierte nun den Nutzen der Tests auf Volkswirtschaft und Gesundheitswesen.

Evaluation der Kindertagespflege in NRW

laufend
| Projekt

Im Auftrag des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen evaluiert Prognos, welche Veränderungen das novellierte Kinderbildungsgesetz (KiBiz) in der Kindertagespflege hervorruft.

Zukunft der beruflichen Schulen in Schleswig-Holstein

2022
| Projekt

Fachkräftesicherung wird zunehmend zum Standortfaktor. Für das Land Schleswig-Holstein ermittelte Prognos die Anforderungen an ein zukunftsfähiges Ausbildungsangebot.

Bericht zur Testung digitaler Versorgungsangebote im Praxisalltag

2022
| Aus dem Projekt

Im Rahmen der Zukunftsregion Digitale Gesundheit hat Prognos die Testung digitaler Versorgungsangebote im Praxisalltag in den Bereichen Diabetes mellitus und Kopfschmerzen/Migräne evaluiert.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren