alle Projekte

Zukunft der Automobilindustrie im Saarland

Auftraggeber

Gesellschaft für Transformationsmanagement Saar mbH

Jahr

laufend


Unser Auftrag

Die Automobilwirtschaft befindet sich weltweit in einem fundamentalen und tiefgreifenden Wandel. Die Intensität dieser Transformations- und Veränderungsprozesse in der Fahrzeugbau- sowie der Zulieferindustrie, aber auch Verhaltensänderungen von Kunden und Mobilitätsnutzern sowie die Neugestaltung rechtlicher und administrativer Rahmenbedingungen (z.B. Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz) stellen die Branche unter einen hohen Innovations- und Handlungsdruck.

Die Saarwirtschaft wird in besonders hohem Maße von der Automobil- und deren Zulieferindustrie geprägt und ist damit unmittelbar in ihrem Kern durch die Transformation betroffen.

Die Studie „Autoland Saarland“ von 2017 bescheinigt der Autoindustrie im Saarland grundsätzlich ein gutes Zukunftspotenzial, allerdings haben die vergangenen fünf Jahre zu einer Dynamisierung geführt, die eine Neubewertung des Status Quo, aber auch der Perspektiven erforderlich macht.

Die Studie „Zukunft der Automobilindustrie im Saarland“ soll den aktuellen Status-Quo und Perspektiven des Automotive-Sektors Saarland darstellen und insbesondere folgende Aspekte berücksichtigen:

  • Analyse des Status quo des Automobilstandortes Saarland: volkswirtschaftliche Indikatoren, regionale Wertschöpfung und standortbezogene Faktoren
  • Analyse der aktuellen technologischen, ökonomischen und ökologischen Entwicklungstreiber und ihrer Auswirkungen auf die Automobilbranche im Saarland
  • Ableitung von Stärken und Schwächen, Chancen und Risiken für den Automobilstandort Saar-land mit Hilfe von Befragungen und zusätzlichen Expertengesprächen (Workshops)
  • Ableitung von strategischen Zielen und konkreten Handlungsempfehlungen an die Landespolitik und an die Unternehmen / betriebliche Ebene.

Unsere Vorgehensweise

Im Rahmen einer Bestandsanalyse werden wir diese Aspekte quantitativ und qualitativ aufbereiten. Wir beziehen bei unserer Analyse saarländische Akteure und deren Sichtweisen, Anforderungen an die Politik und den Standort sowie deren Perspektive für die Saarwirtschaft und die globale Automobilwirtschaft mit ein. Mit unserer fachlich und wissenschaftlich fundierten Bestandsanalyse wird anhand aktueller Kennzahlen und Daten eine aktuelle Einschätzung und Einordnung der Automobil- und Zulieferbranche im Saarland möglich.

Auf dieser Basis leiten wir Strategien und konkrete Handlungsempfehlungen an die Politik und die Unternehmen sowie ggf. weitere Akteure (Arbeitsmarkt und Qualifizierung) im Saarland nachvollziehbar, transparent und umsetzungsorientiert ab.

Stand: 10.5.23

Mehr Studien & Projekte zu diesem Thema

More studies & projects on this topic

Zukunftsfeste Strategien für Europa

2024
| Projekt

Deutschland und Europa suchen ihren Platz in der neuen Weltordnung. Prognos hat für die vbw vier außenwirtschaftliche Strategien unter die Lupe genommen.

Fünf Baustellen: So bleibt Europa in Zukunft wettbewerbsfähig

2024
| Expertise

Was muss geschehen, damit Europa im globalen Wettbewerb bestehen kann? Das haben wir im Rahmen der Veranstaltung „12 Minutes Europe – Meeting Global Challenges“ der Wirtschaftskammer Österreich analysiert.

Transformation der Fahrzeugindustrie im Raum Hannover-Hildesheim

2024
| Projekt

Die Fahrzeugindustrie steht vor einem tiefgreifenden Wandel. Als Basis für ein zukunftsfähiges Profil analysierte Prognos die Transformationspotenziale der Branche in der Region.

Innovationsindex Deutschland 2023

2024
| Projekt

Für das Vodafone Institut für Gesellschaft und Kommunikation erstellte Prognos erneut den Innovationsindex Deutschland. Dieser beziffert, wie sich der Ausbau der digitalen Infrastruktur auf die Innovationsstärke des Landes auswirkt.

Inflation: Michael Böhmer im Interview

2024
| In eigener Sache

Wie steht es um die Inflation in Deutschland? In der Nachrichtensendung BR24 ordnet unser Chefvolkswirt Michael Böhmer die Entwicklung der Inflationsrate ein. 

Regionale Kaufkraft von Renten

2023
| Projekt

Wo in Deutschland ist das Leben im Alter besonders günstig und wo ist es überdurchschnittlich teuer geworden? Das untersuchte Prognos für den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft.

Wertschöpfung der deutschen Pharmaexporte

2023
| Projekt

Deutsche Pharmaexporte sind im Vergleich zu den übrigen Exportbranchen überdurchschnittlich innovationsstark und wertschöpfungsintensiv. Im weltweiten Forschungswettbewerb fällt die Branche jedoch zurück. Das zeigt eine neue Studie im Auftrag von Roche.

Neue Absatzmärkte für den Exportsektor

2023
| Projekt

Das Auslandsgeschäft ist schwieriger geworden. Doch es gibt nach wie vor dynamisch wachsende Absatzmärkte, die Deutschland bisher kaum erschlossen hat.

LinkedIn-Serie zur 4-Tage-Woche

2023
| Expertise

Wer würde nicht gerne weniger arbeiten für effektiv mehr Stundenlohn? Wenige sagen nein zu dieser Vorstellung und das verzerrt die Debatte. Fragen um die Umsetzbarkeit rücken in den Hintergrund.

Neue Beschaffungsmärkte für die bayerische Wirtschaft

2023
| Projekt

Neue Beschaffungsmärkte können die Resilienz und Effizienz der deutschen und bayerischen Lieferketten erhöhen. Die Studie quantifiziert die aktuellen und die noch unzureichend erschlossenen Beschaffungsmärkte.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren