alle Projekte

Bedarfsplanaufstellung
für Radschnellverbindungen
in NRW

Auftraggeber

Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr NRW

Jahr

laufend

Partner

Zentrum für integrierte Verkehrssysteme (ZIV), AFRY, Planungsgesellschaft RV-K


Nordrhein-Westfalen will erstmalig einen Bedarfsplan für Radschnellverbindungen unter Berücksichtigung der Grundsätze und Ziele der Raumordnung und Landesplanung, des Umweltschutzes, des Städtebaus sowie der Ergebnisse integrierter Verkehrsplanung erstellen.

Der Bedarfsplan soll dabei helfen, zeitnah entscheiden zu können, welche Radschnellverbindungen des Landes für Planungskapazitäten in Frage kommen.

Das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr NRW hat die Prognos und seine Partner Zentrum für integrierte Verkehrssysteme (ZIV), AFRY und Planungsgesellschaft RV-K damit beauftragt, den Bedarfsplan für Radschnellverbindungen zu entwickeln.

Unsere Vorgehensweise

Prognos übernimmt zwei von vier Leistungsbausteinen und die Gesamtprojektleitung.

Die einzelnen Vorhaben sollen auf Vorplanungsebene ausgearbeitet, einer Bewertung (Nutzen-Kosten-Analyse) unterzogen und unter Umweltgesichtspunkten geprüft werden. Das Ergebnis wird anschließend im Landtag von NRW eingebracht.

Projektteam: Andreas Brutsche, Dr. Deniz Ertin, Ben Gibbels, Felicitas Klemp, Valentin Würth

Stand: 25.06.2024

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Dr. Deniz Ertin

Projektleiter

Profil ansehen

Felicitas Klemp

Projektleiterin

Profil ansehen

Mehr Studien & Projekte zu diesem Thema

More studies & projects on this topic

Wie gleichwertig sind die Lebensverhältnisse in Deutschland?

2024
| Aus dem Projekt

Der am 3. Juli vom Bundeskabinett beschlossene Gleichwertigkeitsbericht 2024 der Bundesregierung („Für starke und lebenswerte Regionen in Deutschland“) gibt Aufschluss über den Stand und die Fortschritte bezüglich gleichwertiger Lebensverhältnisse. Grundlage des Berichts sind unter anderem zwei Untersuchungen, an denen Prognos federführend beteiligt war.

Leitfaden für die kommunale Wärmeplanung

2024
| Projekt

Jede Kommune muss einen Wärmeplan erstellen, das schreibt das Wärmeplanungsgesetz vor. Ein Leitfaden soll sie bei der Ausarbeitung unterstützen.

Regulatorische Anforderungen an die Klimabilanzierung

2024
| Projekt

Welche Anforderungen an die Klimabilanzierung müssen Unternehmen in Zukunft beachten und welche Details stellen dabei die größte Herausforderung dar?

Analyse und Evaluation des Gesamtdeutschen Fördersystems (GFS)

laufend
| Projekt

Prognos analysiert im Auftrag des BMWK die Raumwirksamkeit des Gesamtdeutschen Fördersystems für strukturschwache Regionen (GFS) und evaluiert dieses im Hinblick auf die Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse.

Resilienz und Souveränität der deutschen Industrie

laufend
| Projekt

Wie handlungssouverän und resilient ist die deutsche Industrie im globalen Geflecht? Prognos untersucht im Auftrag des Netzwerks Zukunft der Industrie e. V. die Handels- und Lieferbeziehungen.

Evaluation des deutschen Ressourceneffizienzprogramms

2024
| Projekt

Das deutsche Ressourceneffizienzprogramm (ProgRess III) strebt den Schutz der natürlichen Ressourcen an. Prognos und Partner begleiteten das Programm und evaluierten die Maßnahmen.

Prognos-Umfrage zum zukünftigen Einsatz von mineralischen Ersatzbaustoffen

2024
| Projekt

Die Abfallende-Verordnung soll hinsichtlich des Einsatzes mineralischer Ersatzbaustoffe (MEB) angepasst werden. Prognos führte im Auftrag von Verbänden und Interessengemeinschaften eine Umfrage durch: Wie wird sich die Verwendung von MEB bei den Neuregelungen verändern?

Szenarien zur Berechnung der Kosten für die Verkehrswende in Deutschland

2024
| Projekt

Was muss investiert werden, damit der Verkehrssektor bis 2045 klimaneutral ist? Das berechneten wir für Agora Verkehrswende anhand von drei Szenarien.

Europäische Cluster-Ökosysteme vereint

2024
| Aus dem Projekt

Die European Cluster Conference ist ein zentrales Element der Cluster-Zusammenarbeit. Es geht um politische Prioritäten, den Austausch bewährter Verfahren und praktische Kontakte, die sich über ein umfassendes EU-weites Netzwerk erstrecken.

Stadtentwicklungskonzept Wirtschaft der Stadt Köln

laufend
| Projekt

Um Gewerbeflächen in Köln zu sichern und nachhaltig zu gestalten, begleitet und moderiert Prognos einen Dialogprozess. Daraus entsteht ein Konzept mit Instrumenten zur Entwicklung von Gewerbeflächen.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren