Zurück zur Projektübersicht

Begleitung der Circular Cities and Regions Initiative

Auftraggeber

Europäische Kommission

Jahr

laufend

Partner

Ecorys, EGEN, tecnalia, Austrian Institute of Technology (AIT), European Regions Research and Innovation Network (ERRIN), Council of European Municipalities and Regions (CEMR), Association of Cities and Regions for sustainable Resource management (ACR+), European Environmental Bureau (EEB), Tremend Software Consulting


Unser Auftrag

Die von der EU im Rahmen des Aktionsplans für Kreislaufwirtschaft ins Leben gerufene „Circular Cities and Regions Initiative“ (CCRI) fokussiert die Umsetzung einer Circular Economy in europäischen Städten und Regionen – von der Integration in politische Strategien bis zur praktischen Umsetzung von systemischen Lösungen. Viele der Städte und Regionen arbeiten bereits an einem Übergang zur grünen, klimaneutralen und zirkulären Wirtschaft. Mit ihren Kompetenzen und Zugängen sind sie am besten in der Lage diesen Wandel voranzutreiben, der einerseits den Druck auf natürliche Ressourcen verringert, aber auch nachhaltiges Wachstum und Arbeitsplätze schaffen kann. Die Initiative (CCRI) zielt darauf ab, Synergien zwischen Projekten zu nutzen sowie vorhandenes Wissen und bewährte Verfahren besser zugänglich und sichtbar zu machen.

Das Coordination and Support Office der Initiative (CCRI-CSO) bietet den Städten und Regionen dabei umfassende Beratung und Unterstützung z. B. bei folgenden Aspekten:

  • Möglichkeiten zum Aufbau von Kapazitäten,
  • Erweiterung der Netzwerke,
  • Zusammenarbeit mit anderen Akteuren,
  • Zugang zu und Austausch von Informationen und Wissen,
  • Verbesserung der Sichtbarkeit des Gebiets und seiner Aktivitäten.  

Prognos ist Projektpartner im CCRI-CSO und verantwortlich für alle Aktivitäten zu Wissen und Informationen.

So gehen wir vor

Das Team sammelt und analysiert Lücken in Forschung & Innovation sowie Hürden und mögliche Lösungen für Städte und Regionen, um die Circular Economy regional umzusetzen. Außerdem soll ein von Prognos entwickeltes Self-Assessment Tool die Städte und Regionen dabei unterstützen ihre Fortschritte nachzuhalten (Monitoring) sowie neue Potenziale zu erkennen. Im Laufe des Projektes wird das Team die sogenannten Pilot- & Fellow-Städte und Regionen durch direkten Kontakt sowie in thematischen Arbeitsgruppen auch direkt beraten.

Links und Downloads

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Seite der CCRI:

Zur Circular Cities and Regions Initiative (engl.)

Projektteam

Daniel Gehrt, Jannis Lambert, Hanne Hagedorn, Lukas Eiserbeck, Richard Simpson, Salvatore Lauricella

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Daniel Gehrt

Senior Projektleiter

Profil ansehen

Jannis Lambert

Senior Projektleiter

Profil ansehen

Hanne Hagedorn

Projektleiterin

Profil ansehen

Mehr Studien & Projekte zu diesem Thema

More studies & projects on this topic

Effekte des nationalen Brennstoffemissionshandels auf die Abfallwirtschaft

2022
| Projekt

Auswirkungen auf Kosten und Gebühren, potenzielle Verlangerungsrisiken und Vorschläge zur regulatorischen Ausgestaltung. Erste Einschätzungen gibt eine Studie für das BMWK.

Zero-Waste-Strategie München

2022
| Projekt

Wir unterstützten das Wuppertal Institut bei der Entwicklung des Zero-Waste-Konzept München für den Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM).

Potenzial der Kreislaufwirtschaft für die ländliche Entwicklung

2022
| Projekt

Gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land sind ein Ziel der Bundesregierung. Inwiefern die Kreislaufwirtschaft dazu beitragen kann, untersuchen wir für das BBSR.

Wirtschaftliche Aspekte der Kreislaufwirtschaft

laufend
| Projekt

Analyse von Kreislaufwirtschaft, Klimaschutz und Klimaanpassung als wirtschaftliche Sektoren.

Höherer Klimanutzen dank der europäischen Abfallwirtschaft

2021
| Projekt

Welchen Beitrag leistet die europäische Abfallwirtschaft zur Erreichung des Pariser Klimaabkommens?

Ressourcenmanagement für eine Kreislaufwirtschaft der Zukunft

2021
| Projekt

Der Freistaat Bayern fördert unternehmerisches Umweltmanagement bayerischer Firmen. Prognos erstellte das Konzept für ein Förderprogramm im Bereich Ressourcenmanagement.

Kostenmodell für die Entsorgung von Einwegkunststoffen

laufend
| Projekt

Für die Entsorgung von Einwegkunststoff müssen Hersteller in der EU künftig Verantwortung übernehmen. Mit dem Umweltbundesamt Dessau, dem Wuppertal Institut und INFA entwickelt Prognos ein Kostenmodell.

Abfallwirtschaftsplan NRW

2021
| Projekt

Analyse der Entsorgungsstrukturen und der voraussichtlichen Entwicklung des Aufkommens gefährlicher Abfälle bis zum Jahr 2030 in NRW.

Deponiebedarf für mineralische Abfälle im Freistaat Sachsen bis 2035

2020
| Projekt

Wie sich der Deponierungsbedarf bis 2035 entwickelt, ermittelte Prognos für das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie.

Statusbericht der deutschen Kreislaufwirtschaft 2020

2020
| Projekt

Der „Statusbericht der deutschen Kreislaufwirtschaft 2020“ gibt einen aktuellen Überblick über die Leistungen, die wirtschaftliche Relevanz sowie die künftigen Herausforderungen der Branche.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren