Zurück zur Projektübersicht

Gebäudestrategie Klimaneutralität

Auftraggeber

Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

Jahr

2022


Unser Auftrag

Bis 2045 soll Deutschland klimaneutral werden – so sieht es das Bundes-Klimaschutzgesetz vor. Das schließt auch den Gebäudesektor ein und stellt diesen damit vor große Herausforderungen. In einer Gebäudestrategie Klimaneutralität erarbeitet das Wirtschafts- und Klimaschutzministerium daher einen Fahrplan, mit welchen Maßnahmen Klimaneutralität im Gebäudebestand erreicht werden kann, welche Wechselwirkungen zu erwarten und was die erforderlichen Rahmenbedingungen sind.

Das Ziel der Gebäudestrategie Klimaneutralität ist ein klarer Pfad zur Erreichung der Klimaneutralität im Gebäudesektor bis 2045. Als Teil des wissenschaftlichen Konsortiums berät und begleitet das Prognos-Team die Bundesregierung.

So gehen wir vor

Zunächst wird eine aktuelle Datenbasis geschaffen: Die Informationen und Daten zum Gebäudebestand, auf deren Basis 2015 die Energieeffizienzstrategie Gebäude (ESG) formuliert wurde, sollen aufgegriffen, aktualisiert und erweitert werden.

Im nächsten Schritt werden, unter anderem mithilfe der Prognos-Modelle, Szenarien zur Erreichung der Klimaneutralität im Gebäudesektor entwickelt. Im Anschluss werden Maßnahmen und Instrumente zur Erreichung des Ziels erarbeitet.

Links und Downloads

Hintergrundpapier zur Energieeffizienzstrategie Gebäude (2015)

Projektteam

Dominik Rau, Nils Thamling, Malek Sahnoun, Nora Langreder

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Nils Thamling

Senior Projektleiter

Profil ansehen

Dominik Rau

Projektleiter

Profil ansehen

Mehr Studien & Projekte zu diesem Thema

Wasserstoffbedarf und -Erzeugungspotenzial in Baden-Württemberg

2022
| Projekt

Für e-mobil BW analysierten Prognos und Sphera die Rahmenbedingungen und notwendigen Maßnahmen zum Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft in Baden-Württemberg.

Energieeffizienz-Maßnahmen zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit

2022
| Meldung

Russische Gas- und Ölimporte: Friedrich Seefeldt diskutierte auf einer Veranstaltung der Roadmap Energieeffizienz 2045 kurz- und langfristige Energieeffizienz-Maßnahmen.

Was bedeutet der Krieg in der Ukraine für Energiewende und Versorgungssicherheit?

2022
| Meldung

Energieexpertin Dr. Almut Kirchner war zu Gast beim ESYS Deep Dive und sprach über die aktuelle Bedeutung von Kohle, Öl und Gas im Energiesystem.

Energieeffizenzanalyse von Elektrogeräten

laufend
| Projekt

Im Auftrag der energie-agentur-elektrogeräte (eae) untersucht Prognos jährlich die Effizienzentwicklung von Elektrogeräten und deren Einfluss auf den Energieverbrauch in der Schweiz.

Vergleich der „Big 5“ Klimaneutralitätsszenarien

2022
| Projekt

Transparenz in der Debatte Klimaneutralität. Ein Vergleich der „Big 5“ Klimaneutralitätsszenarien.

Sicherheit der Gasversorgung in Deutschland und Europa

2022
| Projekt

Können russische Gaslieferungen ersetzt werden? Ein Impulspapier von Agora Energiewende, Prognos und Wuppertal Institut.

Transformationspfade für die deutsche Stahlindustrie

2022
| Projekt

Die Produktion von Primärstahl auf treibhausgasneutrale Verfahren umzustellen – vor dieser Aufgabe steht die Stahlindustrie. Wir haben zwei Szenarien für die Wirtschaftsvereinigung Stahl erstellt.

Evaluierung und Weiterentwicklung des nationalen Emissionshandels (nEHS)

laufend
| Projekt

Im Auftrag des Umweltbundeamtes entwickeln wir gemeinsam mit dem FÖS und dem DIW geeignete Ansätze zur Wirkungsabschätzung des nEHS.

Evaluierung Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) in Deutschland

laufend
| Projekt

Im Rahmen der Energiewende ist auch die Rolle der Kraft-Wärme-Kopplung im Wandel. Prognos evaluiert die Entwicklung und erarbeitet Empfehlungen für Förderungen und Gesetzesgrundlagen.

12 Fakten zu Wasserstoff

Expertise

Welche Weltregion hat das größte Erzeugungspotenzial? Wie viel Wasserstoff bräuchte ein klimaneutrales Deutschland? Und wie viel davon müsste importiert werden? Eine Faktensammlung unserer Expertinnen und Experten.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren