Zurück zur Projektübersicht

Identität der Europäischen Metropolregion Stuttgart als Wirtschaftsraum

Auftraggeber

Verband Region Stuttgart

Jahr

2022


Unser Auftrag

Die Europäische Metropolregion Stuttgart (EMRS) zählt zu den elf von der Ministerkonferenz für Raumordnung ausgewiesenen Metropolregionen Deutschlands. Es handelt sich dabei um stark verdichtete Großstadtregionen mit hoher internationaler Bedeutung. Den Kern der Europäischen Metropolregion Stuttgart bildet die Region Stuttgart bestehend aus der Landeshauptstadt und den fünf Landkreisen Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und Waiblingen. Darüber hinaus gehören auch die Regionen Heilbronn-Franken, Neckar-Alb, Nordschwarzwald und Ostwürttemberg zur EMRS.

Die einzelnen Wirtschaftsräume der EMRS sind eigenständig und unterschiedlich. Was macht dabei die gemeinsame Identität des gesamten Wirtschaftsraums der Metropolregion Stuttgart aus? Im Auftrag des Verband Region Stuttgart entwickelt Prognos eine Identität der EMRS als Wirtschaftsraum. Ziel ist es – vor dem Hintergrund des tiefgreifenden, dynamischen Wirtschaftswandels ausgelöst durch die Transformation in den die EMRS prägenden Branchen Fahrzeug- und Maschinenbau– das Profil der EMRS zu schärfen und somit eine starke Marke innerhalb sowie außerhalb der Region zu etablieren.

So gehen wir vor

Um die Identität der Europäischen Metropolregion Stuttgart zu definieren, wendet das Projektteam verschiedene Methoden an. Dazu zählen eine Indikatoren-basierte Analyse der Wirtschaftsstruktur, ein Vergleich mit zwei Benchmark-Regionen und eine Stakeholder-Befragung. Aus den Ergebnissen werden Handlungsansätze für eine zukunftsgerichtete Entwicklung der EMRS abgeleitet.

Kernergebnisse

Die Studie zeigt identitätsstiftende Merkmale der EMRS sowie klar erkennbare Stärken und Schwächen der Region auf.
Das produzierende Gewerbe prägt den Wirtschaftsraum und ist weiterhin der wichtigste Arbeitgeber der Region. Die Analyse zeigt zudem, dass in keiner anderen Metropolregion so viele Beschäftigte an der Forschung und Entwicklung von Zukunftstechnologien arbeiten wie in der EMRS. Die Region ist durch eine hohe Innovationskraft und eine stark anwendungsorientierte Forschungslandschaft geprägt. Weitere Zukunftsbranchen wie die Informations- und Kommunikationstechnologie gewinnen an Bedeutung und verzeichnen ein hohes Wachstum. Ein weiteres Merkmal sind die starke Marken, die in der Region ansässig sind, auch außerhalb der Automobilbranche. Die EMRS zeigt eine hohe Dichte an weltmarktführenden Unternehmen und Hidden Champions.

Weitere identitätsstiftende Merkmale sind der einzigartige Wechsel zwischen Ballungszentren und wirtschaftlich starken ländlichen Räumen mit ihren jeweils eigenen wirtschaftlichen Schwerpunkten. Außerdem die Verbundenheit zwischen den Mitarbeitenden und ihren meist in Familienhand befindlichen Unternehmen. Die Studie zeigt allerdings auch die Schwächen des Wirtschaftsraumes auf. Dazu zählen u. a. eine im Vergleich mit anderen deutschen Metropolregionen geminderte Attraktivität für Nachwuchs- und Fachkräfte. Häufig wird die Region nicht als zusammenhängende und lebenswerte Region wahrgenommen. Das Ausruhen auf den vergangenen Erfolgen der EMRS sowie die damit verbundene Selbstzufriedenheit und das Kirchturm- und Konkurrenzdenken beim Angehen von globalen Herausforderungen wird im Dialogprozess häufig als Schwäche der EMRS bezeichnet.

Links und Download

Zur Studie (PDF)

Infos zur EMRS (Website Verband Region Stuttgart)

Projektteam

Hartmut Welck, Dr. Olaf Arndt, Maike Fließbach-Schendzielorz, Markus Mahle, Bernhard Wankmüller

Neuigkeiten aus dem Projekt

Studienvorstellung: Identität der Europäischen Metropolregion Stuttgart (EMRS)

| Event

Was sind identitätsstiftende Merkmale der EMRS? Das Projektteam präsentiert die Ergebnisse auf dem Metropolkongress Europäische Metropolregion Stuttgart in Heilbronn.

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Hartmut Welck

Senior Projektleiter

Profil ansehen

Dr. Olaf Arndt

Vize-Direktor, Bereichsleiter Region & Standort

Profil ansehen

Mehr Studien & Projekte zu diesem Thema

More studies & projects on this topic

KreativLand Baden-Württemberg

laufend
| Projekt

Kreativschaffende auf dem Land? Wir wollen das gestalterische Potenzial und die innovativen Impulse sichtbar machen. Dafür begleiten wir das Modellprojekt KreativLand Baden-Württemberg als wissenschaftlicher Partner.

Innovationsstrategie für die Metropolregion Hamburg

2022
| Projekt

Innovationen entstehen immer häufiger länder- und branchenübergreifend. Gemeinsam mit IMP³ROVE entwickelten wir für die MRH eine Strategie inklusive herausragender Inno-vationsprojekte.

Konzept einer regionalen Ressourcenwende für das Rheinische Revier

2022
| Projekt

Das Rheinische Revier will klimaneutral und ressourceneffizient werden. Wir haben in Kooperation mit dem Wuppertal Institut ein methodisches Konzept für eine Regionalstrategie und ein Monitoringkonzept entwickelt.

Gemeinsam.Digital.Gestalten im Landkreis Vorpommern-Greifswald

2022
| Meldung

Am 27.10.2022 stellte der Landkreis Vorpommern-Greifswald auf der 2. Digitalkonferenz seine Digitalisierungsstrategie in Pasewalk vor und startete damit offiziell in die Umsetzungsphase.

Masterplan indeland 2038

laufend
| Projekt

Beschleunigter Kohleausstieg, New Work, Veränderungen in der Mobilität, Wasserstoff – wir begleiten den Transformationsprozess des indelands.

Prognos Zukunftsatlas® 2022

2022
| Projekt

Wie steht es um die Zukunftsfähigkeit aller 400 Kreise und kreisfreien Städte in Deutschland? Antworten hat der neue Prognos Zukunftsatlas®.

Der Zukunftsatlas 2022 ist da

2022
| Meldung

Wie steht es um die Zukunftsfähigkeit der deutschen Regionen? Antworten hat der neue Prognos Zukunftsatlas®.

Trendreport 2022: Kommunale Strukturen für den digitalen Wandel

2022
| Projekt

Welche Strukturen und Verantwortlichkeiten haben sich in den Kommunen herausgebildet, um die digitale Transformation zu gestalten? Der Trendreport liefert eine Gesamtschau.

Evaluierung „kuubu“ (bisher LANDschafft)

2022
| Projekt

Mission „Landkreise werden digitaler“ funktioniert. Im Modellvorhaben Smarte.Land.Regionen haben wir die ersten beiden Evaluationsrunden des Diensts„kuubu“ (bisher LANDschafft) mit begleitet.

Technologie- & Innovationszentrum für Wasserstoff

2021
| Projekt

Das BMDV will ein Innovations- und Technologiezentrum für Wasserstoff fördern. Prognos und seine Partner bewerten die Konzepte vier deutscher Regionen und untersuchen die Machbarkeit.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren