alle Projekte

Leitfaden:
„Datamanagement“
für eine erfolgreiche
Nachhaltigkeits-
berichterstattung 

Auftraggeber

Industrieverband

Jahr

2024


Die Nachhaltigkeitsberichterstattung wird auf eine Stufe mit der Finanzberichterstattung gehoben. Hieraus erwachsen neue Herausforderungen für das Management der zu erhebenden Environmental Social Governance-Daten und für die prüfkonforme Berichterstattung als Ganzes. Die Identifizierung der berichtsrelevanten Datenpunkte auf Basis der Ergebnisse der Wesentlichkeitsanalyse sowie die unternehmensweite Erhebung und Strukturierung der entsprechenden Daten und bei Bedarf die entsprechende Implementierung in IT-Systeme sind wichtige Schritte auf dem Weg zum Nachhaltigkeitsbericht.  

Praxisnaher Leitfaden zum erfolgreichen Datenmanagement

Mit der Erfahrung aus unseren bisherigen Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD)-Projekten haben wir für einen Industrieverband eine praxisnahe Handreichung zum erfolgreichen Datenmanagement verfasst. Weiterhin enthält die Handreichung Informationen zur prüfsicheren Berichterstattung. Auf folgende Inhalte wird vertieft eingegangen: 

  • Überblick über die ESRS/EFRAG Datapoint-Liste 
  • Erläuterung der Art der Offenlegungspflichten
  • Praxisbeispiele für Ergebnisse einer Wesentlichkeitsanalyse und ein zugehöriges Datamapping 
  • Empfehlungen für eine Umsetzung des Datenmanagements und Schnittstelle mit IT-Infrastruktur
  • Elemente einer prüfsicheren Berichterstattung 

Die Handreichung endet in konkreten Schritten und Handlungsempfehlungen für Unternehmen. 

Ergebnisse für Mitgliedsunternehmen einsehbar

Der Leitfaden bietet anschlussfähige Informationen an die beiden anderen Handreichungen (Wesentlichkeitsanalyse und Sustainable Governance im Kontext CSRD). Die fertige Handreichung wird auf der Webseite des Industrieverbands veröffentlicht und ist für Mitgliedsunternehmen einsehbar und herunterladbar. Zudem wird den Mitgliedsunternehmen ein Online-Webinar zu den Ergebnissen des Leitfadens angeboten. 

Stand: 24.06.2024

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Myrna Sandhövel

Head of Center Sustainability

Profil ansehen

Claudia Münch

Prinzipal

Profil ansehen

Mehr Studien & Projekte zu diesem Thema

More studies & projects on this topic

Evaluation des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM)

2024
| Projekt

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) stärkt die Innovationskraft von kleinen und mittleren Unternehmen. Das zeigt unsere Evaluation für das BMWK.

Investitionsmonitoring Klimaschutz

laufend
| Projekt

Für das Umweltbundesamt erarbeiten wir Grundlagen für ein umfassendes und effektiveres Monitoring von Investitionen im Klimaschutzbereich in Deutschland.

Ausbildungsabbrüche verhindern

2024
| Projekt

Die Initiative VerA bringt bundesweit Auszubildende und ehrenamtliche Berufserfahrene zusammen. Das hat sich bewährt, wie unsere Evaluation für das BMBF zeigt.

Gastbeitrag im SPIEGEL: So kann Europas Wirtschaft die USA und China einholen

2024
| Expertise

Eine Aufholjagd – Das braucht Europa, um im Wettbewerb nicht von den USA und China abgehängt zu werden. Im SPIEGEL-Gastbeitrag fordert Christian Böllhoff einen neuen Matchplan mit klaren Prioritäten für die neue EU-Legislaturperiode.

Deutsche Wirtschaft international stark verflochten

2024
| Projekt

Die globalen Lieferketten werden immer öfter durch Krisen und Konflikte gestört. Resilienz bleibt ein zentrales Thema für deutsche Unternehmen, wie unsere aktuelle Studie für die vbw zeigt.

Leitfaden: Mit „Sustainable Governance“ zu einer erfolgreichen Nachhaltigkeitsberichterstattung

2024
| Projekt

Für einen Industrieverband haben wir Leitfäden für eine erfolgreiche Nachhaltigkeitsberichterstattung nach der Corporate Sustainability Reporting Directive erstellt. Die zweite Handreichung widmet sich dem Thema „Sustainability Governance“.

Webtool: Risikoanalyse für nachhaltige Lieferketten

laufend
| Projekt

Prognos erstellt für einen Industrieverband ein Tool, welches Mitgliedsunternehmen dazu befähigt, ihre Risikoanalyse zur Identifikation von Nachhaltigkeitsrisiken in Ländern und Branchen durchzuführen.

Regulatorische Anforderungen an die Klimabilanzierung

2024
| Projekt

Welche Anforderungen an die Klimabilanzierung müssen Unternehmen in Zukunft beachten und welche Details stellen dabei die größte Herausforderung dar?

Armut und Einkommensungleichheit im Kontext der digitalen Transformation

2024
| Projekt

Die Studie für die Europäische Kommission untersucht, welchen Einfluss die Digitalisierung sowohl auf die Beschäftigungssituation in den einzelnen Mitgliedstaaten als auch auf die Gesamtwirtschaft der EU hat.

Analyse und Evaluation des Gesamtdeutschen Fördersystems (GFS)

laufend
| Projekt

Prognos analysiert im Auftrag des BMWK die Raumwirksamkeit des Gesamtdeutschen Fördersystems für strukturschwache Regionen (GFS) und evaluiert dieses im Hinblick auf die Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren