alle Projekte

Strategieentwicklung für die
Wirtschaftsförderung
im Rhein-Kreis Neuss

Auftraggeber

Rhein-Kreis Neuss

Jahr

2024

Partner

matrix GmbH


Mit dem Ausstieg aus der Braunkohle steht das Rheinische Revier vor enormen wirtschaftlichen Herausforderungen. Zwar konnte der Rhein-Kreis Neuss trotz der Krisen und notwendigen Transformationen in der jüngeren Vergangenheit seine Position als starker Wirtschaftsstandort festigen. Dennoch ist es wichtig, den Standort trotz der gegenwärtigen Wirtschaftsstabilität aktiv weiterzuentwickeln und attraktiv zu halten.

Daher beauftragte der Rhein-Kreis Neuss Prognos und die Matrix GmbH, mit einer Strategieentwicklung für die Wirtschaftsförderung im Zeitraum 2024 bis 2029. Das daraus entwickelte Konzept setzt noch stärker auf Innovations- und Transformationsförderung.

Zukunftsweisende Impulse für einen attraktiven Wirtschaftsstandort

Im Rhein-Kreis Neuss wird die digital-ökologische Transformation mit einer Digitalisierungs- und Innovationskreisstrategie sowie dem integrierten Klimaschutzkonzept des Kreises bereits aktiv gestaltet. Das neue Wirtschaftsförderungskonzept „RKNextGen“ bringt die Kreiswirtschaftsförderung nun auch organisatorisch und inhaltlich auf einen Innovations- und Transformationskurs.

Um weiterhin als attraktiver Wirtschaftsstandort zu bestehen, müssen adäquate Rahmenbedingungen in den folgenden vier Schlüsselthemen geschaffen werden:

  • Nachwuchs- und Führungskräfte
  • Start-up- und Innovationsförderung
  • Infrastruktur und Standortqualität
  • Standortmarketing und Internationales

Organisatorische Transformation der Wirtschaftsförderung

Die Neugestaltung der Wirtschaftsförderung erfordert auch eine organisatorische Neuaufstellung und unternehmerische Ausrichtung der Kreiswirtschaftsförderung.

Die Wirtschaftsförderung muss sich zu einer Innovations- und Transformationsagentur mit effektiven Strukturen, innovativen Arbeitsweisen wandeln und mit größerer Nähe zu den Unternehmen sowie in Kooperation mit Stakeholdern agieren.

Durch eine stärkere unternehmerische Ausrichtung der Wirtschaftsförderung sollte sie künftig als serviceorientierter, zuverlässiger und schneller Dienstleister für die Unternehmen agieren. Hierzu benötigen die Mitarbeitenden erweiterte Kompetenzen. Arbeitskultur und -abläufe müssen an die Neuausrichtung angepasst und eine flexible und innovationsorientierte Organisationsstruktur entwickelt werden.

Unsere Vorgehensweise

Prognos übernahm die Leitung des Projekts. Folgende Prozessschritte wurden bei der Strategieentwicklung umgesetzt:

  • Meta-Analyse zentraler Konzepte und Strategien des Kreises und der Region 
  • Regional-statistische Wirtschafts- und Sozialstrukturanalyse, u. a. mit Indikatoren aus dem Prognos Zukunftsatlas
  • Abbildung der Grundlagenanalyse in Form einer SWOT und eines Benchmarks
  • Entwicklung und Durchführung eines Beteiligungs- und Dialogverfahrens für adressatengerechte Lösungen
  • Entwicklung und Durchführung einer Reihe von Foresight-Trend-Workshops
  • Entwicklung einer inhaltlichen und organisatorischen Vision und Mission
  • Ableitung von konkreten Schlüsselthemen, strategischen Handlungsfeldern, wegweisenden Zukunftsprojekten und zukunftsträchtigen Organisationsstrukturen
  • Anfertigung des Strategieberichts RKNextGen

Links und Downloads

Weitere Informationen (Pressemitteilung des Auftraggebers)

Projektteam: Christian Schoon, Julia Schwienbacher, Til Ulbrich

Stand: 08.05.2024

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Christian Schoon

Projektleiter

Profil ansehen

Til Ulbrich

Berater

Profil ansehen

Mehr Studien & Projekte zu diesem Thema

More studies & projects on this topic

Europäische Cluster-Ökosysteme vereint

2024
| Aus dem Projekt

Die European Cluster Conference ist ein zentrales Element der Cluster-Zusammenarbeit. Es geht um politische Prioritäten, den Austausch bewährter Verfahren und praktische Kontakte, die sich über ein umfassendes EU-weites Netzwerk erstrecken.

Stadtentwicklungskonzept Wirtschaft der Stadt Köln

laufend
| Projekt

Um Gewerbeflächen in Köln zu sichern und nachhaltig zu gestalten, begleitet und moderiert Prognos einen Dialogprozess. Daraus entsteht ein Konzept mit Instrumenten zur Entwicklung von Gewerbeflächen.

Szenarien zur Berechnung der Kosten für die Verkehrswende in Deutschland

2024
| Projekt

Was muss investiert werden, damit der Verkehrssektor bis 2045 klimaneutral ist? Das berechneten wir für Agora Verkehrswende anhand von drei Szenarien.

Branchenbericht zur Fahrradwirtschaft in NRW

2024
| Aus dem Projekt

Prognos hat im Rahmen des Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW (KNUW) das erste Green Economy Paper veröffentlicht: Der Branchenbericht zur Fahrradwirtschaft in NRW.

Dekarbonisierung der Automobilindustrie

2024
| Projekt

Digitalisierung, Dekarbonisierung, Elektrifizierung: Die deutsche Automobilwirtschaft steht vor großen Herausforderungen. Für das BMWK leitete Prognos die Begleitforschung zur Klimabilanzierung in der automobilen Wertschöpfungskette.

Smarte.Land.Regionen: Fünftes Vernetzungstreffen im Landkreis Lörrach

2024
| Aus dem Projekt

Im Mittelpunkt des fünften Vernetzungstreffens im Rahmen des Modellvorhabens Smarte.Land.Regionen stand der Austausch über Erfahrungen und Möglichkeiten zur Verstetigung der digitalen Transformation in den Regionen.

Harnessing Talent Platform: Technischer Support läuft

2024
| Aus dem Projekt

Die Harnessing Talent Platform unterstützt ausgewählte Regionen innerhalb der EU, die vom demografischen Wandel und der Abwanderung von Fachkräften besonders betroffen sind. Der technische Support, den Prognos in einigen Regionen übernimmt, wurde nun durch Kick-Off-Meetings eingeleitet.

KreativLand Baden-Württemberg

2024
| Projekt

Kreativschaffende auf dem Land? Prognos untersuchte als wissenschaftlicher Partner im Modellprojekt KreativLand Baden-Württemberg den Status quo, die Potentiale und Herausforderungen der Kreativschaffenden abseits von urbanen Zentren und Metropolregionen.

Begleitung der Just Transition Platform

2024
| Projekt

Durch die Just Transition Platform (JTP) unterstützt die EU die Mitgliedstaaten und Regionen beim gerechten Erreichen ihrer Klimaziele. Prognos begleitete die JTP mit fundierten Analysen und Wissensmanagement.

Trendreport 2024: Deutschland auf dem Weg zur digitalen Verwaltung – Eine Zwischenbilanz

2024
| Projekt

Wo steht Deutschland auf dem Weg zur digitalen Verwaltung? Der Trendreport 2024 zieht eine Zwischenbilanz und gibt Empfehlungen für die die Digitalisierung öffentlicher Verwaltungen.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren