Zurück zur Projektübersicht

Bayerische Investitionen in den Klimaschutz

Auftraggeber

vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Jahr

2022


Unser Auftrag

Bayern plant mit dem Gesetz zur Änderung des Bayerischen Klimaschutzgesetzes und weiterer Rechtsvorschriften die Klimaziele für Bayern gegenüber den Zielen des Bundes weiter zu verschärfen und strebt Klimaneutralität bereits bis 2040 an.
Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. beauftragte Prognos, die auf die bayerische Wirtschaft zukommenden klimaschutzbedingten Mehrinvestitionen zu quantifizieren.

Unsere Vorgehensweise

Auf Basis der Studie „Klimapfade 2.0“ (BCG im Auftrag des BDI, 2021) hat das Projektteam eine Abschätzung vorgenommen, welche Investitionen auf die Unternehmen und Verbraucherinnen wie Verbraucher in Bayern bis 2030 zukommen, wenn das Ziel der Klimaneutralität bis 2040 konsequent umgesetzt wird.

Das Team nennt in der Studie die technischen Maßnahmen, die beim Umbau vor allem des Energiesystems zur Erreichung der Klimaneutralität notwendig sind und schätzt mittels einer Top-Down-Methode den auf Bayern entfallenden Anteil ab.

Da derzeit keine konsistenten Szenarien für Bayern mit dem Ziel „Klimaneutralität bis 2040“ existieren, wurde die Zielsetzung der Studie „Klimapfade 2.0“ (Klimaneutralität bis 2045) in der Umsetzung um 5 Jahre vorgezogen. Die Top-Down-Abschätzung erfolgt auf Basis der Mengengerüste der Investitionsgüter und Verwendungszwecke in den einzelnen Sektoren.

Kernergebnisse

Die Studie „Abschätzung der Investitionen der „Klimapfade 2.0“ (BDI 2021) für Bayern“ zeigt, dass für die Erreichung der Klimaziele erhebliche Mehrinvestitionen in technische Klimaschutzmaßnahmen in Bayern zu erwarten sind. Dies beinhaltet Investitionen in Erneuerbare Energien, Geräte, Gebäudesanierung und Heizungsanlagen, Fahrzeuge und Anlagen sowie in zusätzliche Infrastruktur (Übertragungsnetze, Verteilnetze, Ladeinfrastruktur, Fernwärmenetze, ggf. Wasserstoff- und CO2-Infrastruktur). Im Ergebnis beträgt der Anteil Bayerns am klimaschutzbedingten Mehrinvestitionsaufwand knapp 167 Milliarden Euro.

Links und Downloads

Zur Studie (PDF, Website vbw)

Weitere Infos bei der vbw
 

Projektteam: Dr. Almut Kirchner, Paurnima Kulkarni, Jan Limbers, Tim Trachsel

Stand: 19.08.2022

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Dr. Almut Kirchner

Direktorin, Partnerin

Profil ansehen

Mehr Studien & Projekte zu diesem Thema

More studies & projects on this topic

Strompreisprognose

2022
| Projekt

Wie entwickelt sich der Preis für Strom in den nächsten Jahren? Eine Szenariorechnung der Großhandelsstrompreise für die vbw.

Kein Generationenkonflikt: Jung und Alt suchen vor allem Sicherheit.

2022
| Projekt

Studie vergleicht „Boomer“ und Generation Z: Hohes Sicherheitsbedürfnis bei Jung wie Alt.

Logistikkonzept München

laufend
| Projekt

Wie kann der Logistikverkehr in München schonender und nachhaltig gestaltet werden? Gemeinsam mit KE Consult und SSP Consult erarbeiten wir ein Logistikkonzept.

Mindesteffizienzstandards von Bestandsgebäuden

2022
| Projekt

Welche Ausgestaltungsvarianten der Mindeststandards für die Energieeffizienz von Bestandsgebäuden gibt es und wie sind diese rechtlich realisierbar? Eine Untersuchung für BfEE und BMWK.

Preistransparenz in der Energiekrise

2022
| Meldung

Warum es gerade jetzt darauf ankommt, jede Kilowattstunde zu sparen und was dafür getan werden muss. Ein Gastartikel von Energieexperte Jens Hobohm und Chefvolkswirt Dr. Michael Böhmer.

Status der Gasversorgung

2022
| Meldung

Wie steht es um die Gasversorgung in Deutschland? Wie groß ist die Nachfrage? Wie gut sind die Gasspeicher gefüllt? Wie groß wäre der Schaden für die deutsche Wirtschaft bei einem Lieferstopp?

Technologie- & Innovationszentrum für Wasserstoff

2021
| Projekt

Das BMDV will ein Innovations- und Technologiezentrum für Wasserstoff fördern. Prognos und seine Partner bewerten die Konzepte vier deutscher Regionen und untersuchen die Machbarkeit.

Lieferausfall russischen Gases – Folgen für die deutsche Industrie

2022
| Projekt

Ein neues Szenario im Auftrag der vbw zeigt, was Deutschlands Industrie bevorstehen könnte, wenn Russland kein Gas mehr liefert.

Klimaneutraler Stromsektor 2035

2022
| Projekt

Wie die Transformation des deutschen Stromsektor bis 2035 gelingen kann, zeigt diese Analyse für Agora Energiewende.

Wasserstoffbedarf und -Erzeugungspotenzial in Baden-Württemberg

2022
| Projekt

Für e-mobil BW analysierten Prognos und Sphera die Rahmenbedingungen und notwendigen Maßnahmen zum Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft in Baden-Württemberg.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren