Zurück zur Projektübersicht

Lieferunterbrechung von Gas – Folgen für die Ziegelindustrie

Auftraggeber

Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e. V.

Jahr

2022


Unser Auftrag

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine führt zu Unsicherheiten für die Gasversorgung in Deutschland. Mehrere Studien untersuchen die möglichen Auswirkungen von Lieferunterbrechungen auf die deutsche Wirtschaft.
Wie wäre davon allerdings konkret die Ziegelindustrie betroffen? Für den Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e. V. (BVZi) nahm sich dieser Frage ein interdisziplinäres Team an – bestehend aus unseren Volkswirtinnen und Volkswirten sowie Gas-Expertinnen und -Experten.

Unsere Vorgehensweise

Im ersten Schritt wurde analysiert und abgeschätzt, in welchem Umfang es zu Produktionsausfällen in der Ziegelindustrie kommen könnte. Darauf aufbauend wurden die resultierenden Wertschöpfungseffekte ermittelt – sowohl direkt für die Ziegelindustrie als auch indirekt für die vorgelagerten Branchen. In einem abschließenden Schritt erfolgte eine qualitative Analyse, in der u. a. die Bedeutung der Ziegelindustrie für die Bauwirtschaft und die Möglichkeiten der Substituierbarkeit von Ziegel als Baumaterial diskutiert und eingeordnet wurden.

Im Rahmen der Studie wurden ebenfalls drei Fachgespräche mit Vertretern von Mitgliedsunternehmen des BVZi durchgeführt, um die in der Studie erarbeiteten Ergebnisse mit der konkreten Situation in den Ziegeleien abzugleichen. An ausgewählten Stellen werden die Studienergebnisse entsprechend kommentiert und eingeordnet.

Kernergebnisse

In Summe zeigen die Ergebnisse der Studie erstens eine sehr hohe Abhängigkeit der Ziegelindustrie von Gaslieferungen. Zweitens wird deutlich, dass das Baugewerbe von einer verminderten Ziegelproduktion und/oder weiteren Preisanstiegen von Ziegeln massiv betroffen ist. Bei der Planung und Umsetzung politischer Maßnahmen im Zusammenhang mit der Gasversorgung der deutschen Industrie gilt es daher, auch nachgelagerte indirekte Effekte in die Überlegungen mit einzubeziehen, um die ökonomischen Kosten und negativen gesellschaftlichen Auswirkungen einer Unterbrechung der Gasversorgung möglichst gering zu halten.

Links und Downloads

Zur Studie (PDF, ziegel.de)

Weitere Infos (ziegel.de)

Projektteam: Dr. Michael Böhmer, Leilah Dismond, Jens Hobohm, Markus Hoch, Sebastian Lübbers, Dr. Fabian Muralter

Stand: 06.10.2022

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Markus Hoch

Senior Projektleiter

Profil ansehen

Dr. Michael Böhmer

Chefvolkswirt | Leiter Corporate Solutions

Profil ansehen

Jens Hobohm

Partner, Direktor

Profil ansehen

Mehr Studien & Projekte zu diesem Thema

More studies & projects on this topic

Nutzen von Corona-Tests für die Schweizer Wirtschaft und das Gesundheitswesen

2022
| Projekt

Corona-Tests unterbrachen Infektionsketten, entlasteten das Gesundheitssystem und stützten die Wirtschaft. Wir quantifizierten diese Effekte für Roche Diagnostics Schweiz.

Resiliente Lieferketten in der EU

2022
| Projekt

Welche Lösungen gibt es für Störungen in der Lieferkette aufgrund externer Schocks? Eine Umfrage im Rahmen der European Cluster Collaboration Platform für die Europäische Kommission gibt Antworten.

Die Gaslücke wird kleiner, aber keine Entwarnung

2022
| Meldung

Die Reduktion der Gasnachfrage ist der entscheidende Hebel, um eine Gasmangellage im kommenden Winter 2023/24 abzuwenden.

G20-Länder im Test

2022
| Projekt

Die G20-Länder treffen sich am 15. und 16. November 2022 auf Bali zum Weltwirtschaftsgipfel. Unserer Kurzanalyse vergleicht die Volkswirtschaften miteinander.

Umweltwirtschaftsbericht Nordrhein-Westfalen

2022
| Projekt

In der vierten Auflage untersucht Prognos den ökonomischen und ökologischen Impact der Umweltwirtschaft in NRW.

Innovationsindex Deutschland

2022
| Projekt

Wie wirkt der Ausbau der digitalen Infrastruktur auf die regionale Innovationskraft? Der IID.2022 schafft Klarheit.

Die Welt verhandelt über das Klima

2022
| Meldung

Am Sonntag startet die 27. UN-Weltklimakonferenz. Verschiedene Medien greifen Prognos-Studien und -Expertise auf.

Fachkräftesicherung durch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf

2022
| Projekt

Gut qualifizierte Mütter sind häufig nicht oder nur in Teilzeit erwerbstätig. Eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf könnte das ändern.

Wandel durch Handel? Aber bitte mit Wumms!

2022
| Meldung

Die Kommunistische Partei in China trifft sich zum 20. Mal, wenig später reist Bundeskanzler Olaf Scholz zu seinem Antrittsbesuch nach Peking. Was für passende Gelegenheiten, um die deutsche Außenhandelspolitik aufzurütteln. Ein Appell von Christian Böllhoff.

Prognos Zukunftsatlas® 2022

2022
| Projekt

Wie steht es um die Zukunftsfähigkeit aller 400 Kreise und kreisfreien Städte in Deutschland? Antworten hat der neue Prognos Zukunftsatlas®.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren