Zurück zur Projektübersicht

Geschäftsstelle

Rat der Arbeitswelt

Auftraggeber

BMAS

Jahr

2020

Am 21. Januar 2020 stellte Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales den „Rat der Arbeitswelt“ vor. Das Gremium wird sich mit den Veränderungen in der betrieblichen Arbeitswelt befassen, die prägend für die 42 Millionen abhängig Beschäftigten in Deutschland ist. Einmal jährlich wird der Rat einen Arbeitsweltbericht veröffentlichen.

Prognos-Expertin leitet Geschäftsstellte

Der Rat der Arbeitswelt wird durch eine Geschäftsstelle in seinen vielfältigen Aufgaben unterstützt. Prognos-Expertin Kristina Stegner leitet diese Geschäftsstelle, die sich aus der Prognos AG, dem IW Köln und dem IAQ zusammensetzt. Die Arbeit des Rates besteht aus zwei Säulen: Einem jährlichen Arbeitsweltbericht als Referenzdokument für die betrieblichen und arbeitspolitischen Akteure sowie einem Arbeitswelt-Internetportal, auf dem ausgewählte Daten und Indikatoren zur betrieblichen Arbeitswelt veröffentlicht werden sollen. Unter Berücksichtigung neuer Erwerbsformen und Geschäftsmodelle sollen so betriebliche Veränderungsprozesse systematisch untersucht werden. Diese werden mit Blick auf übergreifende Trends (wie z.B. Digitalisierung, Wertewandel etc.) eingeordnet. Schließlich gilt es die Auswirkungen auf Beschäftigte möglichst konkret zu erfassen. Auf dieser Grundlage entwickelt der Rat Empfehlungen für Politik und betriebliche Praxis. Dem Rat steht das Konsortium aus Prognos, dem IW Köln und dem IAQ als Geschäftsstelle zur Verfügung, das ihn in allen organisatorischen Belangen unterstützt und sämtliche fachliche Entscheidungsgrundlagen erarbeitet.

Zur Webseite des Rates

Zur Pressemitteilung des BMAS

Twitter-Kanal des Rates der Arbeitswelt

Ankündigung | Online-Veranstaltung: Der Betrieb als sozialer Ort

Am 20. Januar 2022 veranstaltet der Rat der Arbeitswelt eine Online-Veranstaltung zum Thema „Der Betrieb als sozialer Ort: Entwicklungen. Herausforderungen. Empfehlungen“. Im Fokus steht die Frage, welche Strategien und Instrumente bei der Etablierung eines kollegialen Austausches und Miteinanders im Betrieb helfen können.

Portal zur Zukunft der Arbeitswelt

Wie begegnen wir dem Wandel der Arbeitswelt? Wie gestalten wir unseren Arbeitsalltag angesichts Digitalisierung, Globalisierung und Klimawandel? Wie können wir heute die richtigen Entscheidungen für morgen treffen? Antworten auf diese Fragen sind im neuen Portal zur Zukunft der Arbeit zu finden.

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Kristina Stegner

Prinzipal

Profil ansehen

Claudia Münch

Senior Projektleiterin

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Frau mit Mund-Nasen-Schutz im Museum

Ökonomische Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Kultur- und Kreativwirtschaft 2020, 2021 & 2022

2022
| Studien & Projekte

Das Betroffenheitspaper für das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft zeigt: auch 2022 drohen der Kultur- und Kreativwirtschaft erhebliche Umsatzeinbußen und Fachkräftemangel.

Industriearbeiter in der Fabrik

Der Arbeitsmarkt in Bayern

2022
| Projekt

Angebot und Nachfrage auf dem bayerischen Arbeitsmarkt geraten zunehmend ins Ungleichgewicht. Eine Studie von Prognos im Auftrag der vbw zeigt, dass eine Steigerung der beruflichen Flexibilität entstehende Ungleichgewichte reduzieren kann.

Fachkraft in der Werkstatt

Fachkräfteentwicklung 2025+ für die Innovationsregion Mitteldeutschland

2021
| Projekt

Wie groß ist der Fachkräftebedarf in der Region Mitteldeutschland? Eine Untersuchung für die Metropolregion.

Kamerafrau am Filmset

Dossier zu Nachwuchs und Fachkräften in der Kultur- und Kreativwirtschaft

2021
| Studien & Projekte

Wie entwickelt sich die Fachkräfte- und Arbeitsmarktsituation in der Kultur- und Kreativbranche? Eine Untersuchung des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft.

Treffen zwischen Ingenieuren in Fabrikhalle

Potentialberatung macht Unternehmen in NRW fit für die Zukunft

2021
| Projekt

NRW fördert Beratungsleistungen für KMU, die deren Wettbewerbsfähigkeit und Arbeitgeberattraktivität stärken. Für das Landesarbeitsministerium haben wir das Angebot evaluiert.

Fachkräfte prüfen eine Solaranlage

Ökologische Transformation und duale Ausbildung in Bremen

2021
| Projekt

Welcher Bedarf an beruflich ausgebildeten Fachkräften ergibt sich für den Wirtschaftsstandort Bremen durch Maßnahmen zum Klimaschutz?

Blick übers Land. Im Hintergrund ist eine Förderbrücke eines Braunkohle Tagebauwerks zusehen

Sozio-Ökonomische Perspektive Innovationsregion Mitteldeutschland 2040

2021
| Projekt

Bevölkerung im Mitteldeutschen Revier schrumpft, wird älter und pflegebedürftiger. Die Schwerpunktbranche verfügen jedoch über Hebelwirkung – insbesondere in den Städten.

Ingenieur kalibriert Bohrer

Alternative Branchenabgrenzung

2021
| Projekt

Im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung hat Prognos eine neue Branchenabgrenzung und -zuordnung geschaffen, die sich an der Frage „Wofür wird produziert?“ orientiert.

Kindergärtnerin liest Kindern ein Buch vor

Fachkräftesituation der Kindertagesförderung

2021
| Projekt

Der altersbedingte Personalersatzbedarf der Kitas ist durch den Nachwuchs gesichert. Weitere Qualitätsverbesserungen erhöhen den Fachkräftebedarf hingegen deutlich.

Erzieherin liest Kindern eine Geschichte vor

Fachkarrieren in der frühen Bildung

2021
| Projekt

Wie lassen sich Fachkarrieren konkret gestalten? Welche Investitionen sind dafür notwendig? Wie groß ist der Nutzen? Das untersuchen wir für das BMFSFJ.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren