Zurück zur Projektübersicht

Good-Practice-Analyse für die Bertelsmann Stiftung

Von der Welt lernen: Umgang mit kultureller Vielfalt

Auftraggeber

Bertelsmann Stiftung

Jahr

2018

Wie kann das Zusammenleben in kultureller Vielfalt gelingen? Anlässlich der Verleihung des Reinhard Mohn Preises 2018 wurde Prognos von der Bertelsmann Stiftung mit einer internationalen Good-Practice-Recherche zu dieser Frage beauftragt.

Gelingendes Zusammenleben in kultureller Vielfalt bedeutet: Alle Menschen haben die Chance, am Wohlstand der Gesellschaft teilzuhaben, politisch zu partizipieren, sich zugehörig zu fühlen und vertrauensvolle Beziehungen zu anderen zu pflegen – unabhängig von ihrer kulturellen Identität.

Eine Good-Practice-Analyse der Prognos AG zeigt Handlungsempfehlungen dafür auf. Sie wurde für die Bertelsmann Stiftung anlässlich der Verleihung des Reinhard Mohn Preises 2018 erstellt.

Dabei wurden exemplarisch Städte betrachtet, die eine explizite und koordinierte Strategie im Umgang mit Vielfalt verfolgen:

Die belgische Stadt Mechelen betrachtet Vielfalt als die neue Realität von Städten, die aktiv gestaltet werden muss. Dabei ist die „Inklusive Stadt“ eines von sechs Zielen der Stadtverwaltung. Die Lenkgruppe „Samenleven in Diversiteit“ (Zusammenleben in Diversität) setzt sich aus verschiedenen Parteien und Räten der Stadtverwaltung zusammen. Sie trifft sich drei- bis viermal im Jahr, definiert die strategischen Aktionsfelder und reflektiert bisherige Maßnahmen und Programme. Ein neues Selbstverständnis, das die kulturelle Vielfalt Mechelens widerspiegelt und die Gemeinsamkeiten der Einwohner betont, fördert so die Identifikation der Bewohner mit ihrer Stadt.

Die ehemalige Industriestadt Leicester ist eine der ethnisch und religiös vielfältigsten im Vereinigten Königreich. Sie steht exemplarisch für den institutionalisierten Dialog verschiedener Gemeinschaften mit der Stadtverwaltung. Als eine der ersten Städte in England integrierte Leicester eine sogenannte Community Cohesion Strategy, die fünf Handlungsfelder umfasst. Darunter finden sich beispielsweise Ansätze, um das gegenseitige Verständnis unterschiedlicher Gemeinschaften zu fördern oder das Angebot interkultureller Aktivitäten für Jugendliche und Kinder zu verbessern.

Barcelona ist als Hafenstadt seit jeher weltoffen und kulturell vielfältig. Im Sinne eines Mainstreaming-Ansatzes integriert die Mittelmeermetropole Interkulturalität dabei in allen städtischen Politikfeldern – in einem partizipativen Prozess mit den Bürgern. Eines der Erfolgsprogramme Barcelonas ist dabei die Anti-Rumors-Strategie, die mit Sensibilisierungsmaßnahmen (öffentlichen Kampagnen, Veranstaltungen, Comics etc.) über Vielfalt aufklären und Vorurteile abbauen soll.

Als weitere Positivbeispiele für eine gelungene Strategie präsentiert die Good-Practice-Analyse die Städte Malmö, Toronto und Nashville. Daneben werden außerdem einzelne Projekte betrachtet, die zeigen, wie facettenreich und innovativ die Gestaltung von Vielfalt auf lokaler Ebene sein kann.

Bereits zum neunten Mal begleitet Prognos die Reinhard-Mohn-Preise durch internationale Recherchen.

Zur Studie (PDF, Bertelsmann Stiftung)

Zur Pressemitteilung der Bertelsmann Stiftung

Autorinnen und Autoren:

Andreas Heimer, Claudia Münch, Felix Strier (Prognos AG), Dr. Ulrike Spohn, Dr. Kai Unzicker, Stephan Vopel

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Andreas Heimer

Direktor, Partner

Profil ansehen

Claudia Münch

Senior Projektleiterin

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

EIn Zimmer imr Kindergarten

Finanzierungs- und Fördergesetz der Kindertagesbetreuung in NRW

laufend
| Projekt

Wie wirkt das nordrhein-westfälische Finanzierungssystem der Kindertagesbetreuung auf die Trägervielfalt in NRW? Evaluation für MKFFI NRW.

Vater und Sohn gehen zur Kita

Väter von heute – Rollenbild und Realität

2021
| Projekt

Viele Väter wollen sich in gleichem Maß an der Erziehung ihrer Kinder beteiligen wie Mütter. Ob sich jedoch Wunsch und Wirklichkeit decken und welche Bedeutung die Corona-Pandemie dabei hat, zeigt der Väterreport.

Ein Kind geschaut sich in einem Museum um

„Kulturrucksack NRW“ – kulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche

laufend
| Projekt

Junge Menschen für Kunst und Kultur zu begeistern, ist das Ziel des „Kulturrucksacks NRW“. Ob das Programm seine Ziele erreicht, untersucht Prognos erneut für das Kulturministerium NRW.

Schwangere Frau beim Teammeeting

Diskriminierungserfahrungen von Eltern und Pflegenden am Arbeitsplatz

laufend
| Projekt

Es kommt vor, dass sich Eltern und Pflegende am Arbeitsplatz benachteiligt fühlen. Prognos untersucht Ausmaß und Formen dieser Diskriminierungserfahrungen im Beruf.

Junge Mutter spricht zu ihrem kleinen Sohn

Situation von allein- oder getrennterziehenden Eltern

2021
| Projekt

Monitor Familienforschung präsentiert neue Zahlen, Fakten und Studienergebnisse zur Situation Allein- und Getrennterziehender in Deutschland.

Sohn eines alleinerziehenden Vaters, der mit Spielzeugblöcken spielt

Aus der Corona-Krise lernen

2021
| Projekt

Erfahrungen und neue Impulse für die betriebliche Vereinbarkeitspolitik.

Kindergärtnerin liest Kindern ein Buch vor

Fachkräftesituation der Kindertagesförderung

2021
| Projekt

Der altersbedingte Personalersatzbedarf der Kitas ist durch den Nachwuchs gesichert. Weitere Qualitätsverbesserungen erhöhen den Fachkräftebedarf hingegen deutlich.

Eine Familie sitzt auf dem Boden und spielt ein Gesellschaftsspiel

Angebote für Familien in Deutschland

2021
| Projekt

Die Einrichtungen der Familienbildung und Familienberatung in Deutschland haben eine große Reichweite und unterstützen Menschen in verschiedenen sozialen Lagen. Das zeigt eine Studie für das BMFSFJ.

Erzieherin liest Kindern eine Geschichte vor

Fachkarrieren in der frühen Bildung

2021
| Projekt

Wie lassen sich Fachkarrieren konkret gestalten? Welche Investitionen sind dafür notwendig? Wie groß ist der Nutzen? Das untersuchen wir für das BMFSFJ.

Fotos      Bilder      Fotos     Grafiken     Vektoren     Videos  Ein kleines Mädchen mit einem Laptop mit ihrer Mutter, während der Vater in der Küche kocht

Vereinbarkeit und Familien unterstützen und fördern

2021
| Studien & Projekte

Die Familienarbeitszeit und ein bedarfsgerechtes Kindergeld sind Teil der „Fortschrittsagenda – Sicherheit und Chancen für Familien“ des BMFSFJ. Prognos veröffentlicht dazu zwei Chartbooks.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren