Zurück zur Projektübersicht

Digitalisierung der Verwaltung: ein Hürdenlauf

Trendreport Digitaler Staat 2019

Auftraggeber

Behörden Spiegel

Jahr

2019

Als PDF anzeigen

Unter der Überschrift „Digitalisierung der Verwaltung: ein Hürdenlauf“ nennt der Trendreport sieben Gründe für Erfolg und Scheitern der Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung. Während in den letzten Jahren im Trendreport jeweils positive Zukunftsvisionen für ein intelligentes Regierungshandeln („Smart Government“ 2016), für das effiziente Zusammenspiel über föderale Ebenen und Zuständigkeitsgrenzen hinweg („Projekt Digitaler Föderalismus“ 2017) und für die „digitale Organisation“ (2018) entworfen wurden, vollziehen die Studienautoren dieses Mal einen Perspektivwechsel und stellen andere Fragen in den Mittelpunkt:

  • Warum kommt die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung in Deutschland nur langsam voran?
  • Woran scheitert sie oft genug bei ihren Digitalisierungsprojekten?
  • Welche Hürden müssen auf dem Weg in eine digitale Zukunft überwunden werden? Und wie können die Akteure trainiert werden, damit sie in Zukunft druckvoll über die Hürden laufen?

Der „Trendreport“ erscheint wie in jedem Jahr begleitend zum Kongress „Digitaler Staat“ in Berlin. Prognos-Experte Jan Tiessen stellt die Ergebnisse am Dienstag, 2. April, um 18.00 Uhr im großen Hauptsaal des Kongresses vor.

Die 7 Hürden

Unter Berücksichtigung zahlreicher Gespräche mit Expertinnen und Experten aus Verwaltung und Wissenschaft und durch Recherche verschiedener Veröffentlichungen definieren die Autoren sieben typische Hürden, die die Umsetzung vieler digitaler Verwaltungsprojekte in den letzten Jahren erschwert haben.

  1. Nutzerperspektive verankern
  2. Datenschutz ernst nehmen und nicht überhöhen
  3. Gemeinsame Ziele, koordinierte Umsetzung
  4. Digitalisierung als lohnende Investition begreifen
  5. Verwaltung für digitale Kompetenzen öffnen
  6. Digitalen Vollzug bei der Rechtssetzung mitdenken
  7. Innovationen Raum geben – mit Beidhändigkeit und Realismus

Im „Trendreport Digitaler Staat“ erfahren Sie mehr darüber, inwiefern diese Hürden Potenzial zum Scheitern bieten – aber vor allem, wie die Hindernisse zu überwinden sind. 

Zum Kongress

Digitale Staatskunst, Digitale Wirtschaft und Digitale Daseinsvorsorge – das sind neben den klassischen Themen rund um die Digitale Verwaltung die Hauptsäulen des Kongresses „Digitaler Staat“ 2019. Die jährliche Konferenz fand vom 2. bis zum 3. April 2019 in Berlin statt und wird vom „Behörden Spiegel“ ausgerichtet

Zum Trendreport Digitaler Staat 2019 (PDF)

Weitere Infos zur Veranstaltung

Autorinnen & Autoren:

Marcel Hölterhoff, Jan Tiessen, Lorenz Löffler, Franziska Stader

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Marcel Hölterhoff

Principal, Bereichsleiter Managementberatung

Profil ansehen

Jan Tiessen

Principal, Bereichsleiter Managementberatung

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Werfen Sie einen Blick in unsere neuesten Projekte und Aktivitäten.

Eine Ingenieurin begutachtet einen Industrieroboter bei der Arbeit

Elektronik-, Elektro- und Maschinenbauindustrie in der EU

2020

Im Auftrag der Europäischen Kommission hat Prognos an einer Studie zur Wettbewerbsfähigkeit der Elektronik-, Elektro- und Maschinenbauindustrie in der EU mitgewirkt.

zwei mit Henna verzierte Handflächen

Zukunft von Wertvorstellungen der Menschen in unserem Land

2020

Das Zukunftsbüro Foresight-Prozesses III des BMBF, bestehend aus Prognos und Z_punkt, blickt in die Zukunft der Wertvorstellung in Deutschland.

eine unbefahrene asphaltierte Straße führt durch eine Lavalandschaft

Delphi-Befragung im Foresight-Prozess III

2020

Mit welchen langfristigen Folgen und Herausforderungen der Corona-Krise werden wir es in Zukunft zu tun haben? Wie Expertinnen und -experten, Bürgerinnen und Bürger sowie Jugendliche diese Frage beantworten, zeigt die Delphi-Befragung des Zukunftsbüros.

Eine Hand hält eine Linse in Richtung des blauen und wolkigen Himmels

50 Themenblätter zur Zukunft

2020

Das Zukunftsbüro sucht systematisch nach Trends und Signalen, um mögliche Zukünfte zu beschreiben. Die ersten 50 spannenden Entwicklungen, die uns die Zukunft bringen könnte, wurden nun in 50 Themenblättern auf den Punkt gebracht.

Industrieroboter mit Förderband

Deutschlands Innovationsführer 2020

2020

Für das F.A.Z-Institut und das IMWF haben wir weltweit 150.000 innovative Unternehmen untersucht. 2.700 Unternehmen haben wir als Innovationsführer identifiziert.

Eine Person führt ein Login am Smartphone durch

Trendreport Digitaler Staat 2020

2020

Der Trendreport 2020 „Auf Wissen bauen – mit systematischem #Wissensmanagement zur digitalen Verwaltung“ gibt Orientierung für die Digitalisierung im öffentlichen Sektor.

eine unbefahrene asphaltierte Straße führt durch eine Lavalandschaft

Zukunftsbüro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

2019

Prognos stellt in den nächsten 3 Jahren das Zukunftsbüro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Eine Hand hält eine Linse in Richtung des blauen und wolkigen Himmels

Zukunftsbüro des Foresight-Prozess III für das BMBF

2019

Prognos stellt in den nächsten 3 Jahren das Zukunftsbüro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Industrieroboter mit Förderband

Deutschlands Innovationsführer 2019

2019

Die Untersuchung „Deutschlands Innovationsführer“ für das F.A.Z-Institut und das IMWF gibt einen Überblick über die deutsche Innovationsführer.

Junge Ingenieure arbeiten an kleinen Robotern und Laptops

Innovationsstandort Sachsen

2019

Die Analyse zeichnet ein umfassendes Bild der Innovationsaktivitäten der Unternehmen in Sachsen.

Adobe Stock - CleverStock

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren