Zurück zur Projektübersicht

Rahmenbedingungen für den digitalen Wandel in Berlin & Brandenburg

Auftraggeber

UVB - Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg

Jahr

2016

Als PDF anzeigen

Berlin und Brandenburg brauchen eine gemeinsame Digitalisierungsstrategie, die Projekte bündelt und Akteure koordiniert. Dies ist nur eine von zahlreichen Empfehlungen von Prognos in Zusammenarbeit mit den Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg (UVB) für den digitalen Wandel der Region. Prognos-Chef Christian Böllhoff und Sven Weickert Geschäftsführer UVB stellten den Empfehlungskatalog heute auf einer Pressekonferenz in Berlin vor.

Digitaler Kulturwandel

Der digitale Wandel erfasst mit wachsender Geschwindigkeit die gesamte Gesellschaft. Daher ist es besonders wichtig, eine moderne Netzpolitik für alle Bürger zu etablieren. Sie ist ein wichtiger Politikbereich auf dem Weg zur Informationsgesellschaft. Ein weiterer Rat der Autoren: Mehr Daten öffentlich verfügbar machen. Daten sind der Rohstoff der Zukunft. Insbesondere Daten aus der Verwaltung können eine große Rolle spielen, um z.B. Smart City-Anwendungen zu ermöglichen.

Digitale Stadt: Smart Region ist das Ziel

Damit die Hauptstadtregion von Innovationen und neuen Arbeitsplätzen profitiert, empfehlen die Experten weiterhin, eine Smart Region-Strategie zu entwickeln.

Eine besondere Rolle spiele dabei auch die Integration Brandenburger Regionen. Gerade für spezifische Probleme des ländlichen Raums wie Mobilität, Bildungsangebote oder Gesundheitsversorgung bieten „smarte“ Ansätze laut der Studie gute Lösungsmöglichkeiten. Die Hauptstadtregion habe somit die Chance, international zum Vorbild zu werden.

Rahmenbedingungen für den digitalen Wandel in Berlin und Brandenburg (PDF)

Grafik: Die digitale Hauptstadtregion

Autorinnen & Autoren

Dr. Joey-David Ovey, Florian Stuckenholz, Christina Resnischek, Georg Klose, Christian Böllhoff

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Werfen Sie einen Blick in unsere neuesten Projekte und Aktivitäten.

Blick auf eine Dorf

Prozessbegleitung Smarte.Land.Regionen

2021

Landkreise werden Teil eines digitalen Ökosysteme. Zusammen mit Partnern begleiten wir sieben Landkreise auf dem Weg der digitalen Transformation

Ein roter Feuerlöscher hängt Flur

Entlastung von Bürokratie und Baukosten durch Brandschutzoptimierung

2021

Wie Bürokratiebelastungen im bau- und brandschutzrechtlichen Verwaltungsvollzug vermieden werden können, erarbeiteten wir für den Normenkontrollrat Baden-Württemberg.

Souvenirs aus dem amazonischen Dschungel

Entbürokratisierung bei Vereinen und Ehrenamt

2019

Im Auftrag des Normenkontrollrats BW hat Prognos 49 Vorschläge erarbeitet, die Vereine und Ehrenamt von Bürokratie entlasten können.

Eine Person führt ein Login am Smartphone durch

Trendreport Digitaler Staat 2020

2020

Der Trendreport 2020 „Auf Wissen bauen – mit systematischem #Wissensmanagement zur digitalen Verwaltung“ gibt Orientierung für die Digitalisierung im öffentlichen Sektor.

Eine Person führt ein Login am Smartphone durch

Trendreport Digitaler Staat 2019

2019

Unter der Überschrift „Digitalisierung der Verwaltung: ein Hürdenlauf“ nennt der Trendreport sieben Gründe für Erfolg und Scheitern der Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung.

Eine Person führt ein Login am Smartphone durch

Trendreport Digitaler Staat 2018

2018

Auf dem Weg zur digitalen Organisation: Eine digitale Agenda und Denken jenseits von Abteilungsgrenzen.

Eine Person führt ein Login am Smartphone durch

Trendreport „Effizienter Staat“

2016

Wie wird das Regierungs- und Verwaltungshandeln in Deutschland künftig aussehen? Was sind die Trends und Weichenstellungen? Regieren und Verwalten in Deutschland im Jahr 2030.

Eine Person führt ein Login am Smartphone durch

Trendreport Digitaler Staat 2017

2017

Der Trendreport wirft einen Blick in die Zukunft der digitalen Verwaltung. In drei Szenarien zeigt er mögliche Entwicklungspfade auf und internationale Best-Practices auf.

Frau tippt auf einer Tastatur

Zukunftsreport Moderner Staat 2013

2013

Der Zukunftsreport MODERNER STAAT 2013 widmet sich der Frage der zukünftigen Entwicklung des Themas Nachhaltigkeit im öffentlichen Sektor bis zum Jahr 2035.

Eine Person führt ein Login am Smartphone durch

Demografieorientierte Personalpolitik in der öffentlichen Verwaltung

2009

Ziel der Studie "Demografieorientierte Personalpolitik in der öffentlichen Verwaltung" ist es, die Wahrnehmung für die kommenden Veränderungen zu steigern und geeignete Instrumente für das Personalmanagement entwickeln.

Adobe Stock - CleverStock

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren