Zurück zur Projektübersicht

Mit systematischem Wissensmanagement zur digitalen Verwaltung.

Trendreport Digitaler Staat 2020

Auftraggeber

Behörden Spiegel

Jahr

2020

Als PDF anzeigen

Die Auswirkungen des demografischen Wandels werden den öffentlichen Sektor in den nächsten Jahren massiv treffen, denn mit den Menschen geht auch oft das Wissen, das auf dem Weg der Digitalisierung dringend benötig wird. Prognos widmet daher den Trendreport 2020 dem Wissensmanagement.

Mit dem Thema Wissensmanagement knüpft Prognos an die Trendreports vorheriger Jahre an, in denen unter anderem der Weg zur digitalen Organisation skizziert wurde (2018) oder die Hürden der Digitalisierung der Verwaltung aufgezeigt wurden (2019). In diesen Trendreports wurde festgestellt: Es gibt kein Erkenntnis-, sondern ein Umsetzungsproblem. Wissensmanagement ist ein wichtiger Baustein für die Umsetzung der digitalen Transformation, für die Fachwissen und Erfahrung notwendig ist. Folgende Fragen stehen im Trendreport 2020 im Fokus:

  • Welches Wissen haben wir?
  • Welches Wissen brauchen wir?
  • Wie kann das Wissen wachsen?
  • Wie schaffen wir eine Kultur, Wissen zu teilen?
  • Wie nutzen wir das Wissen?

Der „Trendreport“ erscheint wie in den vergangenen Jahren zum Kongress „Digitaler Staat“ in Berlin. Die Ergebnisse des Reports wurden von Marcel Hölterhoff am 3. März 2020 vorgestellt.

Bausteine des Wissensmanagements

Es gibt viele Wissens-Arten: Fachwissen, strategisches Wissen, Methodenwissen, Erfahrungswissen, Prozesswissen, explizites und implizites Wissen. Wie dieses Wissen sinnvoll genutzt, bewahrt und (weiter-)entwickelt wird – also das Management des Wissens –, ist eine strategische Aufgabe. Steht die Strategie, kann über Tools sowie die Fort- und Weiterbildung von Personal nachgedacht werden. Die Ausgangsfrage aber lautet immer: Was braucht meine Organisation? Die Studienautorinnen und -autoren widmen sich folgenden zentralen Bausteinen des Wissensmanagements:

  • Wissen identifizieren
  • Wissen bewahren und transferieren
  • Wissen erwerben
  • Wissen entwickeln
  • Wissen teilen und vernetzen
  • Wissen nutzen

Im Trendreport 2020 erfahren Sie, welche Unternehmenskultur die Voraussetzung für ein erfolgreiches Wissensmanagement ist, welche Tools zur Verfügung stehen und wie Sie in zwölf Schritten zu einem systematischen Wissensmanagement gelangen.

Zum Kongress:

Agil, legitim und elegant – unter diesem Motto werden beim Kongress „Digitaler Staat“ 2020 die neuesten Entwicklungen der Digitalisierung im Public Sector diskutiert. Im Mittelpunkt stehen dieses Jahr das Onlinezugangsgesetz (OZG) und der aktuelle Stand bei dessen Umsetzung. Die jährlich vom Behörden Spiegel ausgerichtete Konferenz findet vom 3. bis 4. März in Berlin statt.

Direkt zum Trendreport 2020 (PDF)

Mehr Informationen zur Veranstaltung (digitaler-staat.org)

Autorinnen und Autoren: Marcel Hölterhoff, Jan Tiessen, Matthias Canzler, Franziska Stader

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Marcel Hölterhoff

Principal, Bereichsleiter Managementberatung

Profil ansehen

Jan Tiessen

Principal, Bereichsleiter Managementberatung

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Werfen Sie einen Blick in unsere neuesten Projekte und Aktivitäten.

Eine Ingenieurin begutachtet einen Industrieroboter bei der Arbeit

Elektronik-, Elektro- und Maschinenbauindustrie in der EU

2020

Im Auftrag der Europäischen Kommission hat Prognos an einer Studie zur Wettbewerbsfähigkeit der Elektronik-, Elektro- und Maschinenbauindustrie in der EU mitgewirkt.

zwei mit Henna verzierte Handflächen

Zukunft von Wertvorstellungen der Menschen in unserem Land

2020

Das Zukunftsbüro Foresight-Prozesses III des BMBF, bestehend aus Prognos und Z_punkt, blickt in die Zukunft der Wertvorstellung in Deutschland.

eine unbefahrene asphaltierte Straße führt durch eine Lavalandschaft

Delphi-Befragung im Foresight-Prozess III

2020

Mit welchen langfristigen Folgen und Herausforderungen der Corona-Krise werden wir es in Zukunft zu tun haben? Wie Expertinnen und -experten, Bürgerinnen und Bürger sowie Jugendliche diese Frage beantworten, zeigt die Delphi-Befragung des Zukunftsbüros.

Eine Hand hält eine Linse in Richtung des blauen und wolkigen Himmels

50 Themenblätter zur Zukunft

2020

Das Zukunftsbüro sucht systematisch nach Trends und Signalen, um mögliche Zukünfte zu beschreiben. Die ersten 50 spannenden Entwicklungen, die uns die Zukunft bringen könnte, wurden nun in 50 Themenblättern auf den Punkt gebracht.

Industrieroboter mit Förderband

Deutschlands Innovationsführer 2020

2020

Für das F.A.Z-Institut und das IMWF haben wir weltweit 150.000 innovative Unternehmen untersucht. 2.700 Unternehmen haben wir als Innovationsführer identifiziert.

eine unbefahrene asphaltierte Straße führt durch eine Lavalandschaft

Zukunftsbüro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

2019

Prognos stellt in den nächsten 3 Jahren das Zukunftsbüro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Eine Hand hält eine Linse in Richtung des blauen und wolkigen Himmels

Zukunftsbüro des Foresight-Prozess III für das BMBF

2019

Prognos stellt in den nächsten 3 Jahren das Zukunftsbüro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Industrieroboter mit Förderband

Deutschlands Innovationsführer 2019

2019

Die Untersuchung „Deutschlands Innovationsführer“ für das F.A.Z-Institut und das IMWF gibt einen Überblick über die deutsche Innovationsführer.

Junge Ingenieure arbeiten an kleinen Robotern und Laptops

Innovationsstandort Sachsen

2019

Die Analyse zeichnet ein umfassendes Bild der Innovationsaktivitäten der Unternehmen in Sachsen.

Frau mit VR-Brille und Roboter bewegen simultan die Hände

TechCheck 2019. Erfolgsfaktor Mensch.

2019

Die Studie untersucht technologische Entwicklungen und Erfolgsfaktoren in zehn Zukunftsfeldern, die die bayerische Wirtschaft und Forschungslandschaft langfristig prägen werden.

Adobe Stock - CleverStock

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren