Zurück zur Projektübersicht

Umweltwirtschaftsbericht NRW 2017

Auftraggeber

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW

Jahr

2017

Nordrhein-Westfalen ist bundesweit der größte Anbieter für umweltwirtschaftliche Produkte und Dienstleistungen. Derzeit sind in der nordrhein-westfälischen Umweltwirtschaft fast 370.000 Erwerbstätige (Stand im Jahr 2016) beschäftigt.

Die Branche hat im Jahr 2015 rund 28 Milliarden Euro erwirtschaftet – mehr als sechs Prozent der Bruttowertschöpfung des Bundeslands.

Mit einem Wachstum von 1,6 Prozent pro Jahr (2010–2016) entwickelt sich die Zahl der Erwerbstätigen in der Umweltwirtschaft stärker als in vielen anderen Schlüsselbranchen des Landes, wie etwa dem Maschinenbau, der Chemiebranche, der Metall- oder Elektroindustrie.

Zu diesem Ergebnis kommt der „Umweltwirtschaftsbericht Nordrhein-Westfalen 2017“, den die Prognos AG für das nordrhein-westfälische Umweltministerium erstellt hat. Dabei handelt es sich um eine Aktualisierung und umfassende Vertiefung der Studie aus 2015.

Sehr stark ist die Branche auch im Hinblick auf ihre Exporte und ihre Innovationsfähigkeit: Die Exportquote der nordrhein-westfälischen Umweltwirtschaft liegt bei 40 Prozent (2015). Zudem ist Nordrhein-Westfalen einer der patentstärksten Standorte in Deutschland – mit 2 Prozent der weltweiten und 19 Prozent aller bundesweiten Patente der Umweltwirtschaft (2014).

Der Bericht zeigt zudem: Die nordrhein-westfälische Umweltwirtschaft hat noch erhebliches Wachstumspotenzial – und könnte auch in Zukunft einer der Jobmotoren des Landes sein.

Methode

Um die Umweltwirtschaft statistisch zu erfassen, haben die Prognos-Experten das Abgrenzungsmodell envigos umfassend weiterentwickelt. Das Schwerpunktthema Innovation untersuchten die Wirtschaftsforscher in einer Big-Data-Analyse – mithilfe des innovativen Prognos Web Intelligence Tools.

Autorinnen und Autoren:

Oliver Lühr, Jannis Lambert, Johann Weiß, Nadja Schütz, Mirjam Buck, Katharina Schüle, Georg Klose, Richard Simpson, Esther Dörendahl (Prognos AG), Joachim Liesenfeld (RISP GmbH)

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Oliver Lühr

Principal, Bereichsleiter Umwelt-, Kreislaufwirtschaft und Klimawandel

Profil ansehen

Jannis Lambert

Projektleiter

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Werfen Sie einen Blick in unsere neuesten Projekte und Aktivitäten.

Ein Mann trägt einen Schutzhelm und arbeitet an Solarpanelen

Umweltwirtschaftsbericht 2020

2020

Nordrhein-Westfalen ist weiterhin das führende Bundesland in der Umweltwirtschaft. Dies zeigt der neue Umweltwirtschaftsbericht NRW 2020.

Ein Traktor auf einem grünen Acker aus der Vogelperspektive

Bioökonomie: Potenziale im Rheinischen Revier Rohstoffe und Ernährung

2020

Eine nachhaltige, biobasierte Land- und Ernährungswirtschaft eröffnet Chancen für den Strukturwandel im Rheinischen Revier.

Arbeiter bedient eine elektrische Müllsortierungsanlage

Statusbericht der deutschen Kreislaufwirtschaft 2020

2020

Der „Statusbericht der deutschen Kreislaufwirtschaft 2020“ gibt einen aktuellen Überblick über die Leistungen, die wirtschaftliche Relevanz sowie die künftigen Herausforderungen der Branche.

zwei Ingenieure begutachten die Solarpanele auf einem Dach

Analyse weltweiter Energiemärkte 2020

2020

Wie entwickeln sich die weltweiten Absatzmärkte für erneuerbare Energien, Energieeffizienz sowie energiebezogene Infrastruktur und Netze? Unsere Analyse für das BMWi.

Vogelperspektive auf einen kleinen Pfad in einem Wald

Klimaschutzvereinbarung mit Unternehmen

2020

Im Auftrag des Umweltministeriums Baden-Württemberg entwickelte Prognos das Konzept und begleitende Materialien für das neue Klimabündnis mit baden-württembergischen Unternehmen.

Zwei Männer in Schutzhelm und Warnweste begutachten Pläne vor einer Rohstoffförderungsanlage

Effizienz zahlt sich aus: Ressourceneffizienz in Bayern

2020

Ein effizienter Ressourceneinsatz ist für eine nachhaltige Wirtschaft unabdingbar. Prognos hat die Ressourcennutzung in der bayerischen Industrie untersucht.

Großer 1000 Tonnen Kran demontiert an einem sonnigen Tag mit Industriekletterern ein Windrad.

EU’s Global Leadership in Renewables

2020

Prognos untersucht gemeinsam mit COWI, CEPS und Capgemini invent die Position und Wettbewerbsfähigkeit Europas in globalen Wertschöpfungsketten im Bereich der Erneuerbaren Energien.

Modernes, isoliertes Haus in Holzoptik mit verglaster Front

Umweltwirtschaft in Thüringen

2019

Prognos untersuchte neun Leitmärkte der Umweltwirtschaft in Thüringen.

Arbeiter bedient eine elektrische Müllsortierungsanlage

Regionale Effekte der Circular Economy

2019

Allein Deutschland trägt mit rund einem Fünftel zum Gesamtumsatz der Circular-Economy-Branche in der EU bei. Prognos hat im Auftrag ihres Partners ESPON an dem Bericht „CIRCTER – Circular Economy and Territorial Consequences“ mitgearbeitet.

Zwei Ingenieure stehen auf einem Feld mit Windkraftanlage

Jobwende – Effekte der Energiewende auf Arbeit & Beschäftigung

2019

Im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) untersuchte Prognos die Bedeutung der Energiewende für die zukünftige Beschäftigung in Deutschland.

Adobe Stock - CleverStock

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren