Zurück zur Projektübersicht

Betriebliche Vereinbarkeitspolitik

Aus der Corona-Krise lernen

Auftraggeber

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Jahr

2021

„Durch die Pandemie wurde ein offensichtlicher Wandel beim Thema Vereinbarkeit angestoßen: Maßnahmen wie das Homeoffice sind selbstverständlicher geworden.“
Dagmar Weßler-Poßberg, Principal, Themenfeldleitung Gesellschaftspolitik

Die Auswirkungen der Corona-Krise und der Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung auf die Familien sind vielschichtig. Insbesondere durch die Schließung von Kindertageseinrichtungen und Schulen haben sich besondere Belastungen ergeben. Insofern sind Effekte im Kontext der Vereinbarkeit von Familie und Beruf relevant. Welche Erfahrungen bieten neue Perspektiven für Unternehmen und ihre betriebliche Personalpolitik? Das haben unsere Expertinnen und Experten im Auftrag des Unternehmensprogrammes „Erfolgsfaktor Familie“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend systematisch betrachtet.

Zukunft der betrieblichen Personalpolitik

In Unternehmen hat in den letzten anderthalb Jahren ein unterschwelliger, kultureller, aber dafür umso tiefgreifenderer Wandel stattgefunden: In der Pandemie ist den Unternehmen die Bedeutung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf besonders bewusst geworden, sie wird als Produktivitätsfaktor erkannt.
Zudem zeigt sich, dass Väter genauso wie Mütter Vereinbarkeitserfordernisse haben, auf die die Unternehmen reagiert haben.

Während der Pandemie haben die Unternehmen neue Wege bei der Vereinbarkeit von Familien und Beruf beschritten. Perspektivisch bieten die Erfahrungen neue Chancen für die Vereinbarkeit: Der Fachkräftemangel bleibt ein strukturelles Risiko der Unternehmen in Deutschland. Von daher sind Investitionen in betriebliches Familienbewusstsein Teil des betrieblichen Risikomanagements.

Zur Studie „Aus der Corona-Krise lernen“ (PDF, erfolgsfaktor-familie.de)

Zu den Fallstudien der Studie „Aus der Corona-Krise lernen“ (PDF, erfolgsfaktor-familie.de)

Zur Meldung auf der Website Erfolgsfakor Familie


Autorinnen und Autoren: Dr. David Juncke, Dr. Dagmar Weßler-Poßberg, Evelyn Stoll, Johanna Nicodemus

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Dr. Dagmar Weßler-Poßberg

Principal, Themenfeldleitung Gesellschaftspolitik

Profil ansehen

Dr. David Juncke

Principal, Leitung Familienpolitik

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Ingenieure, die eine Maschine reparieren
© iStock - vm

Neue Prognos-Branchenprognose für 2021/2022

Wie entwickeln sich die einzelnen Branchen der deutschen Wirtschaft?

Mädchen trägt eine Tonne mit Recyclingsymbol

Ressourcenmanagement für eine Kreislaufwirtschaft der Zukunft

2021

Der Freistaat Bayern fördert unternehmerisches Umweltmanagement bayerischer Firmen. Prognos erstellte das Konzept für ein Förderprogramm im Bereich Ressourcenmanagement.

Ein Kind geschaut sich in einem Museum um

„Kulturrucksack NRW“ – kulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche

laufend

Junge Menschen für Kunst und Kultur zu begeistern, ist das Ziel des „Kulturrucksacks NRW“. Ob das Programm seine Ziele erreicht, untersucht Prognos erneut für das Kulturministerium NRW.

Fachkräfte prüfen eine Solaranlage

Ökologische Transformation und duale Ausbildung in Bremen

2021

Welcher Bedarf an beruflich ausgebildeten Fachkräften ergibt sich für den Wirtschaftsstandort Bremen durch Maßnahmen zum Klimaschutz?

Schwangere Frau beim Teammeeting

Diskriminierungserfahrungen von Eltern und Pflegenden am Arbeitsplatz

laufend

Es kommt vor, dass sich Eltern und Pflegende am Arbeitsplatz benachteiligt fühlen. Prognos untersucht Ausmaß und Formen dieser Diskriminierungserfahrungen im Beruf.

Ein Button, mit dem sich eine Tür öffnen lässt.

Evaluation der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung

2021

Wie gut gelingt die unabhängige Teilhabeberatung durch die EUTB? Erste Ergebnis liefert der Zwischenbericht der wissenschaftlichen Begleitung.

Geschäftsmann mit Taschenrechner und Computer-Laptop

Schulden-Check Corona: Studie zur Belastung der öffentlichen Finanzen

2021

Wie stark belastet die Corona-Krise die langfristige Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen? Eine Studie für die INSM.

Erfahrener Ingenieur erklärt die Probleme bei Bauarbeiten. Teamwork auf der Baustelle.

Die Zukunft des Bauens

2021

Für das Bauwesen rückt der Klimaschutz ins Zentrum. Denn es ist einer der größten Verbraucher von Ressourcen und Energie. Studie für den Zukunftsrat der vbw.

Ein Mann öffnet sein Geschäft. Auf einem grünen Schild steht "Geöffnet"

Entwicklung der Wirtschaft in Deutschland und Bayern bis 2040

2021

Bayern und Deutschland können den BIP-Einbruch durch Corona bis 2022 wieder wettmachen. Prognos erstellte für die vbw eine Prognose zur Wirtschaftsdynamik bis 2040.

Blick übers Land. Im Hintergrund ist eine Förderbrücke eines Braunkohle Tagebauwerks zusehen

Sozio-Ökonomische Perspektive Innovationsregion Mitteldeutschland 2040

2021

Bevölkerung im Mitteldeutschen Revier schrumpft, wird älter und pflegebedürftiger. Die Schwerpunktbranche verfügen jedoch über Hebelwirkung – insbesondere in den Städten.

Adobe Stock - CleverStock

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren