Zurück zur Projektübersicht

Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Diskriminierungserfahrungen von Eltern und Pflegenden am Arbeitsplatz

Auftraggeber

Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Jahr

laufend

Beruf und Privatleben zu vereinbaren ist gerade für Familien mit Kindern oder Personen mit Pflegeaufgaben eine große Herausforderung. Viele werden dabei von ihrem Arbeitgeber oder ihrer Arbeitgeberin nicht unterstützt oder gar diskriminiert. Das zeigen Beratungsanfragen und Beschwerden bei der Antidiskriminierungsstelle des Bundes. Diese will nun herausfinden, wie viele Eltern und Pflegende sich im Arbeitsleben diskriminiert fühlen, welche diskriminierenden Situationen im Kontext von Schwangerschaft, Elternzeit oder der informellen Pflege von Angehörigen erlebt werden, welche Auswirkungen die Erfahrungen auf die Betroffenen haben und welche Unterstützungsangebote sich fürsorgende Erwerbstätige wünschen. Eine empirische Studie von Prognos und Kantar soll belastbare Erkenntnisse liefern.

EU-Richtlinie zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Am 12. Juni 2019 hat der Rat der Europäischen Union die „Richtlinie zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben für Eltern und pflegende Angehörige“ verabschiedet. Sie schafft den Rechtsrahmen für eine bessere Vereinbarkeit und soll Beschäftigte vor Diskriminierung schützen. Bis zum 2. August 2022 müssen die Mitgliedstaaten sie in nationales Recht umsetzen. Von der Umsetzung wird möglicherweise auch das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) betroffen sein, das die Grundlage der Arbeit der Antidiskriminierungsstelle des Bundes ist.

Methoden der Studie

Die Studie soll belastbare Daten zu Ausmaß und Formen von Diskriminierungserfahrungen im Arbeitsleben im Kontext von Schwangerschaft, Elternzeit und der informellen Pflege von Angehörigen liefern. Dafür führt Prognos eine Literatur- und Datenrecherche durch. „Wir sprechen außerdem mit Expertinnen und Experten zu diesem Thema“, erläutert Prognos-Projektleiter Sören Mohr, „und veranstalten moderierte Gruppendiskussionen, sogenannte Fokusgruppen, mit Eltern und pflegenden Angehörigen, die diskriminierende Situationen am Arbeitsplatz erlebt haben“. Des Weiteren werden computergestützte Webinterviews mit fürsorgenden Erwerbstätigen durchgeführt, für die Prognos den Fragebogen entwickelt.

Zur Projektbeschreibung der Antidiskriminierungsstelle

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Sören Mohr

Projektleiter

Profil ansehen

Johanna Nicodemus

Projektleiterin

Profil ansehen

Dr. David Juncke

Principal, Leitung Familienpolitik

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Ingenieure, die eine Maschine reparieren
© iStock - vm

Neue Prognos-Branchenprognose für 2021/2022

Wie entwickeln sich die einzelnen Branchen der deutschen Wirtschaft?

Mädchen trägt eine Tonne mit Recyclingsymbol

Ressourcenmanagement für eine Kreislaufwirtschaft der Zukunft

2021

Der Freistaat Bayern fördert unternehmerisches Umweltmanagement bayerischer Firmen. Prognos erstellte das Konzept für ein Förderprogramm im Bereich Ressourcenmanagement.

Heißluftballons in schwarz, rot, gold über dem Reichstagsgebäude

Geschäftsmodell Deutschland

2020

In einer gemeinsamen Studie mit BayernLB zeigen wir, wie Unternehmen angesichts sinkender Exporte jetzt die richtigen Weichen stellen können.

Ein Kind geschaut sich in einem Museum um

„Kulturrucksack NRW“ – kulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche

laufend

Junge Menschen für Kunst und Kultur zu begeistern, ist das Ziel des „Kulturrucksacks NRW“. Ob das Programm seine Ziele erreicht, untersucht Prognos erneut für das Kulturministerium NRW.

Fachkräfte prüfen eine Solaranlage

Ökologische Transformation und duale Ausbildung in Bremen

2021

Welcher Bedarf an beruflich ausgebildeten Fachkräften ergibt sich für den Wirtschaftsstandort Bremen durch Maßnahmen zum Klimaschutz?

Ein Button, mit dem sich eine Tür öffnen lässt.

Evaluation der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung

2021

Wie gut gelingt die unabhängige Teilhabeberatung durch die EUTB? Erste Ergebnis liefert der Zwischenbericht der wissenschaftlichen Begleitung.

Geschäftsmann mit Taschenrechner und Computer-Laptop

Schulden-Check Corona: Studie zur Belastung der öffentlichen Finanzen

2021

Wie stark belastet die Corona-Krise die langfristige Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen? Eine Studie für die INSM.

Erfahrener Ingenieur erklärt die Probleme bei Bauarbeiten. Teamwork auf der Baustelle.

Die Zukunft des Bauens

2021

Für das Bauwesen rückt der Klimaschutz ins Zentrum. Denn es ist einer der größten Verbraucher von Ressourcen und Energie. Studie für den Zukunftsrat der vbw.

Ein Mann öffnet sein Geschäft. Auf einem grünen Schild steht "Geöffnet"

Entwicklung der Wirtschaft in Deutschland und Bayern bis 2040

2021

Bayern und Deutschland können den BIP-Einbruch durch Corona bis 2022 wieder wettmachen. Prognos erstellte für die vbw eine Prognose zur Wirtschaftsdynamik bis 2040.

Sohn eines alleinerziehenden Vaters, der mit Spielzeugblöcken spielt

Aus der Corona-Krise lernen

2021

Erfahrungen und neue Impulse für die betriebliche Vereinbarkeitspolitik.

Adobe Stock - CleverStock

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren