Zurück zur Projektübersicht

Szenariorahmen für den Netzentwicklungsplan Gas

Auftraggeber

Die deutschen Fernleitungsnetzbetreiber

Jahr

2021


Prognos begleitet seit mehreren Jahren die Fernleitungsnetzbetreiber bei der Erstellung der jeweiligen Netzentwicklungspläne Gas. Die deutschen Fernleitungsnetzbetreiber haben die Prognos AG auch für die Erstellung des Szenariorahmens für den Netzentwicklungsplan Gas 2022-2032 gemäß § 15a EnWG beauftragt.

Im Szenariorahmen werden die wesentlichen Parameter definiert, welche die Grundlage für die Modellierung der Gasflüsse im deutschen Gasnetz für die nächsten 10 Jahre bilden. Der Szenariorahmen ist durch die Bundesnetzagentur zu bestätigen. Im Anschluss werden die Fernleitungsnetzbetreiber den Netzentwicklungsplan Gas 2022-2032 für das deutsche Fernleitungsnetz erstellen.

Weitere Infos auf der Website von FNB-Gas

 

Neuigkeiten aus dem Projekt

21.6.2021 | Konsultationsdokument des Szenariorahmens 2022 veröffentlicht

Der Szenariorahmen 2022 bildet die Grundlage für den Netzentwicklungsplan Gas 2022. Marktpartner melden stark steigenden Bedarf an Wasserstoff und Grünen Gasen. Am 21. Juni 2021 wurde der Szenariorahmen veröffentlicht.

Ein Schwerpunkt im Netzentwicklungsplan Gas 2022 wird die mögliche Entwicklung einer Wasserstoffinfrastruktur in Deutschland sein.

Zur Meldung

6.7.2022 | Zwischenstand zum Netzentwicklungsplan Gas 2022-2032 veröffentlicht

Am 06. Juli 2022 haben die Fernleitungsnetzbetreiber einen Zwischenstand zum Netzentwicklungsplan Gas 2022-2032 veröffentlicht. In diesem Dokument werden erste Antworten auf die veränderten Rahmenbedingungen gegeben.

Prognos hat die Fernleitungsnetzbetreiber bei der Erstellung des Zwischenstands zum Netzentwicklungsplan Gas 2022-2032 begleitet.

Zur Meldung

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Stefan Mellahn

Prinzipal

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Gaslücke wird kleiner, Preise bleiben hoch

2022
| Meldung

Die Gasspeicher sind gefüllt, die Gaslücke wird wahrscheinlich deutlich kleiner als befürchtet. Allerdings sind die hohen Gaspreise für manche Unternehmen nahezu unbezahlbar geworden.

Drei Varianten zum Ersatz russischer Erdgasmengen durch LNG und Wasserstoff

Meldung

Wir unterstützen die Fernleitungsnetzbetreiber bei einem ergänzten Szenariorahmen für die Gasnetzplanung.

Strompreisprognose

2022
| Projekt

Wie entwickelt sich der Preis für Strom in den nächsten Jahren? Eine Szenariorechnung der Großhandelsstrompreise für die vbw.

Preistransparenz in der Energiekrise

2022
| Meldung

Warum es gerade jetzt darauf ankommt, jede Kilowattstunde zu sparen und was dafür getan werden muss. Ein Gastartikel von Energieexperte Jens Hobohm und Chefvolkswirt Dr. Michael Böhmer.

Status der Gasversorgung

2022
| Meldung

Wie steht es um die Gasversorgung in Deutschland? Wie groß ist die Nachfrage? Wie gut sind die Gasspeicher gefüllt? Wie groß wäre der Schaden für die deutsche Wirtschaft bei einem Lieferstopp?

Technologie- & Innovationszentrum für Wasserstoff

2021
| Projekt

Das BMDV will ein Innovations- und Technologiezentrum für Wasserstoff fördern. Prognos und seine Partner bewerten die Konzepte vier deutscher Regionen und untersuchen die Machbarkeit.

Lieferausfall russischen Gases – Folgen für die deutsche Industrie

2022
| Projekt

Ein neues Szenario im Auftrag der vbw zeigt, was Deutschlands Industrie bevorstehen könnte, wenn Russland kein Gas mehr liefert.

Klimaneutraler Stromsektor 2035

2022
| Projekt

Wie die Transformation des deutschen Stromsektor bis 2035 gelingen kann, zeigt diese Analyse für Agora Energiewende.

Berliner Energietage 2022: Klimaschutz-Sofortprogramm

| Event

Welche Maßnahmen im Klimaschutz-Sofortprogramm sind echte Game-Changer? Darüber spricht Friedrich Seefeldt auf einer Podiumsdiskussion.

Berliner Energietage 2022: Ohne Strom keine Wärme

| Event

Gemeinsam mit anderen Expertinnen und Experten diskutiert Marco Wünsch die Bedeutung eines klimaneutralen Stromsystems für die Dekarbonisierung des Gebäudesektors.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren